Annegret und Wolfgang Niemeyer geben Verantwortung für Biomarkt und Reformhaus ab
Immer mit Herz dabei

Lüdinghausen -

In Lüdinghausen kennt sie wohl jeder: Annegret und Wolfgang Niemeyer. Nach fast 38 Jahren gibt das Paar am 1. Juli die Verantwortung für ihren Biomarkt samt Reformhaus ab. Die Beiden haben sich nicht nur stets in und für ihren Laden engagiert, sondern immer auch für die Innenstadt.

Mittwoch, 24.06.2020, 11:00 Uhr aktualisiert: 24.06.2020, 15:50 Uhr
Schleichender Abschied: Annegret und Wolfgang Niemeyer
Schleichender Abschied: Annegret und Wolfgang Niemeyer Foto: awi

Nach fast 38 Jahren geben Annegret und Wolfgang Niemeyer am 1. Juli (Mittwoch) die Verantwortung für ihr Geschäft ab. Künftig hält Wolfgang Arndt vom gleichnamigen Biomarkt und Reformhaus in Borken die Fäden in der Hand. Sein Vater Jürgen hatte einst einen Laden an der Langenbrückenstraße in Lüdinghausen, in dem Annegret Niemeyer vor 40 Jahren als Filialleiterin gearbeitet hatte. „Der Kontakt ist über die Jahre immer geblieben“, erzählt die gelernte Drogistin und Reformhausfachberaterin. Von daher seien sie und ihr Mann froh, dass sie ihr Geschäft in gute Hände geben können. Das bewährte Team bleibe, für die Kunden ändere sich nichts, betont Wolfgang Niemeyer.

Während sich der 64-jährige Großkaufmann und Reformhausfachberater in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet, wird seine Frau als Angestellte weiterhin die Kunden in „ihrem“ Laden beraten und bedienen – weil ihr das nach wie vor großen Spaß mache, sagt die 63-Jährige und erinnert sich an die Anfänge zurück: „1982 sind wir auf 50 Quadratmetern in der Mühlenstraße 30 gestartet mit einem kleinen Reformhaus.“ Zusammen mit Christel Domhöver hat Annegret Niemeyer das Geschäft aufgebaut. 28 Jahre lang hielt die Mitarbeiterin der ersten Stunde ihrer Chefin die Treue, ehe sie in Rente ging.

Freundliches Lächeln für jeden Kunden

Eine räumliche Vergrößerung gab‘s 2001: Auf 110 Quadratmetern ergänzten fortan allerhand Bioprodukte das Sortiment. 2009 erfolgte der Umzug an den heutigen Standort. Damals ist auch Wolfgang Niemeyer voll ins Geschäft miteingestiegen. Auf 180 Quadratmetern finden die Kunden seitdem in dem Laden an der Mühlenstraße 5 Reformhauswaren und Bioprodukte jeder Art.

Bekannt sind Annegret Niemeyer und ihr Team für ihre fachkompetente Ernährungsberatung. Eine eigene Gruppe, die sich mit Lebensmitteln beschäftigt, gemeinsam kocht und isst, besteht seit nunmehr 37 Jahren. Zusätzlich wurden regelmäßig Kurse und Vorträge zu verschiedenen Themen angeboten. Was Annegret und Wolfgang Niemeyer besonders freut: Wer einst als Kind mit seiner Mama oder seinem Papa durch den Laden schlenderte, komme heute oft mit seinem eigenen Nachwuchs.

Engagement für Lüdinghausen

Das Paar hat sich aber nicht nur in seinem Biomarkt samt Reformhaus engagiert. Auch für Lüdinghausen machten sich die Zwei stets stark: Annegret Niemeyer hat beim Wirtschaftsforum und in der Arbeitsgemeinschaft Lüdinghauser Kaufleute (ALK) mitgemischt, den Vorläufern von LH-Marketing. Außerdem hat sie das Sternenpicknick und das „Lüdinghausen leuchtet“-Event mit ins Leben gerufen, ebenso das Projekt mit den bunt bemalten Bänken vor den Geschäften in der Steverstadt. Ihr Mann wiederum hat einst die ersten Weihnachtsmärkte in der Steverstadt, die anfangs noch für zehn Tage im Kalender standen, mit auf die Beine gestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7464609?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker