Lehrerin aus Lüdinghausen
Katharina Ruwe: „Kunst muss knallen“

Seppenrade -

Katharina Ruwe malt am liebsten großformatig und bunt. Denn: „Kunst muss knallen“, findet die 27-jährige Gymnasiallehrerin. Deshalb hat sie ihren ganz eigenen Stil entwickelt, den sie selbst als Mix aus Surrealismus sowie Pop- und Street-Art beschreibt. Von Annika Wienhölter
Mittwoch, 01.07.2020, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 01.07.2020, 08:00 Uhr
Katharina Ruwe malt am liebsten großformatig und bunt. Denn: „Kunst muss knallen“, findet die Seppenraderin, die 2019 an der „BurgArt“ teilgenommen hat.
Katharina Ruwe malt am liebsten großformatig und bunt. Denn: „Kunst muss knallen“, findet die Seppenraderin, die 2019 an der „BurgArt“ teilgenommen hat. Foto: privat
Sie mag großformatige Bilder und bevorzugt leuchtende Farben. Katharina Ruwe findet: „Kunst muss knallen.“ Bereits als Fünfjährige hat sie ihre Leidenschaft fürs Malen entdeckt. Während verschiedener Kurse an der Lüdinghauser Volkshochschule und bei einer künstlerisch tätigen Freundin ihrer Mutter lernte sie Grundtechniken und probierte allerhand aus.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7474892?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker