SPD stellt Kandidaten auf und verabschiedet Wahlprogramm
Gernitz und Vierhaus treten an

Lüdinghausen -

Die SPD ist startklar für die Kommunalwahl: Neben den Kandidaten steht nun auch das Programm fest, in dem die Sozialdemokraten vier Themenfelder in den Fokus rücken.

Dienstag, 30.06.2020, 18:30 Uhr
17 Gesichter, 17 Bezirke: Die SPD hat ihre Kandidaten für die Stadtratswahl am 13. September (Sonntag) in Lüdinghausen und Seppenrade am Montagabend aufgestellt. Gleichzeitig verabschiedeten die Sozialdemokraten ihr Programm.
17 Gesichter, 17 Bezirke: Die SPD hat ihre Kandidaten für die Stadtratswahl am 13. September (Sonntag) in Lüdinghausen und Seppenrade am Montagabend aufgestellt. Gleichzeitig verabschiedeten die Sozialdemokraten ihr Programm. Foto: SPD/Teamfoto Marquart

Ihre Kandidaten für die Stadtratswahl in Lüdinghausen und Seppenrade hat die SPD am Montagabend aufgestellt. Dabei wusste die Partei vielfach zu überraschen, heißt es in einem Pressebericht. Denn: Die Sozialdemokraten setzen bei der Wahl auf einen Führungswechsel, viele Frauen und ein deutlich verjüngtes Kandidatenportfolio.

Der 27-jährige Niko Gernitz und die gleichaltrige Kathrin Vierhaus führen die Liste der SPD für die Stadtratswahl an. Derweil zieht sich der bisherige Fraktionssprecher Michael Spiekermann-Blankertz in die zweite Reihe zurück. Der Lehramtsanwärter Gernitz ist bereits seit 2014 Ratsmitglied und Ortsvereinsvorsitzender. Im Bereich Verkehrsplanung arbeitet die Bauingenieurin Kathrin Vierhaus. Sie ist stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende sowie seit einigen Jahren für die SPD sachkundige Bürgerin im Planungs- und Bauausschuss. „Uns war eine gute Mischung der Kompetenzen besonders wichtig. Wir haben schon früh damit begonnen, neue Gesichter aufzubauen. Das zahlt sich jetzt aus“, wird Spiekermann-Blankertz in dem Bericht zitiert. „Insgesamt übertrifft die SPD beim Alter und dem Frauenanteil die anderen Parteien noch einmal um ein ganzes Stück“, heißt es weiter.

SPD setzt gezielt auf junge Kandidaten

Die Kandidatenliste hat sich deutlich verjüngt. Das Durchschnittsalter der Personen auf den ersten zehn Listenplätzen liege bei 38 Jahren, erläutert Gernitz: „Wir haben alle Kandidatinnen und Kandidaten fortgebildet und Neulinge mit Erfahrenen zusammengebracht. Wir bleiben damit kompetent und für alle Sachfragen mit einem jungen Team ansprechbar.“

Während der Wahlversammlung wurde auch über die Kandidatenauswahl der Mitbewerber diskutiert. „Bei Parteien, die es nicht annähernd schaffen, genauso viele Frauen wie Männer auf aussichtsreichen Positionen aufzustellen, kann ich keine Frauenpower entdecken“, machte die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen, Johanna Holtrup deutlich, die für die SPD im Rohrkamp kandidiert. Auf ihrer gesamten Liste stellen die Sozialdemokraten ebenso viele Frauen wie Männer auf. „Mehr Frauen als bei der SPD werden die Wählerinnen und Wähler bei keiner anderen Partei finden“, weiß Vierhaus.

Sozialdemokraten rücken vier Themenfelder in den Fokus

Inhaltlich verabschiedeten die Sozialdemokraten an dem Abend ihr Wahlprogramm. Unter dem Motto „Stark für alle“ stellen sie dabei vier Themen in den Mittelpunkt ihrer Kampagne: Bezahlbares Wohnen, moderne Verkehrskonzepte, die Bewältigung der Corona-Krise sowie mehr Perspektiven und Mitspracherecht für junge Menschen.

Auf der neuen Webseite stark-für-alle.com können sich die Bürger ab sofort über die Inhalte sowie die Kandidaten informieren.

SPD-Direktkandidaten für die 17 Wahlbezirke

1. Kors Barendregt2. Josephine Kleyboldt3. Dirk Havermeier4. Lukas Gernitz5. Niko Gernitz6. Christian Ehring7. Johanna Holtrup8. Natalie Geist9. Kathrin-Vierhaus10. Renate Gernitz11. Nico Predeick12. Michael Spiekermann-Blankertz13. Ulrich Kellmann14. Anna Nettlenbusch15. Karl-Heinz Kocar16. Susanne Franzke17. Dagmar Stallmann

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7474893?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker