Baugenehmigung für Erweiterung des Clara-Stifts erteilt
Investition von vier Millionen Euro

Seppenrade -

Vier Millionen Euro werden in die Erweiterung des Clara-Stifts investiert. Die Baugenehmigung hat der Kreis Coesfeld in diesen Tagen erteilt. Die Arbeiten sollen im Herbst beginnen und in der ersten Jahreshälfte 2022 abgeschlossen sein. Von Peter Werth
Mittwoch, 05.08.2020, 09:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.08.2020, 09:00 Uhr
Die Baugenehmigung für die Erweiterung des Clara-Stifts (Grafik) ist erteilt. Bis zur ersten Jahreshälfte 2022 soll der Bau bezugsfertig sein. Neben barrierefreien Wohnungen entstehen dort Tagespflegeplätze sowie Räume für eine ambulant betreute Wohngemeinschaft.
Die Baugenehmigung für die Erweiterung des Clara-Stifts (Grafik) ist erteilt. Bis zur ersten Jahreshälfte 2022 soll der Bau bezugsfertig sein. Neben barrierefreien Wohnungen entstehen dort Tagespflegeplätze sowie Räume für eine ambulant betreute Wohngemeinschaft. Foto: awi/Architekturbüro Linnemannstöns
Darauf haben die Verantwortlichen des Kuratoriums des Clara-Stifts lange gewartet. Jetzt ist die Baugenehmigung zur Erweiterung des Seniorenwohnheims durch den Kreis Coesfeld erteilt worden. Baubeginn soll noch im Oktober sein, mit der Fertigstellung wird in der ersten Jahreshälfte 2022 gerechnet.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7521091?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker