Seniorenbeiratswahl: Diese Männer und Frauen buhlen um Stimmen
16 Kandidaten, 16 Statements

Lüdinghausen -

16 Kandidaten stellen sich zur Wahl für den nächsten Seniorenbeirat. Sie unterscheiden dabei unterschiedliche Motivation und Zielrichtung.

Dienstag, 11.08.2020, 19:01 Uhr aktualisiert: 12.08.2020, 09:08 Uhr
Das sind sie: die Kandidaten für den Seniorenbeirat der Stadt Lüdinghausen – von A wie Altenbockum bis W wie Wischnewski.
Das sind sie: die Kandidaten für den Seniorenbeirat der Stadt Lüdinghausen – von A wie Altenbockum bis W wie Wischnewski. Foto: Stadt Lüdinghausen

Zum dritten Mal wählen die Lüdinghauser und Seppenrader ab 60 Jahren einen Seniorenbeirat – diesmal ausschließlich per Brief. Die Unterlagen trudeln in diesen Tagen per Post ein und müssen inklusive der jeweils individuell gesetzten Kreuzchen bis 13. September (Sonntag) im Rathaus vorliegen. Um bei der Qual der Wahl zu helfen, stellt die WN die 16 Kandidaten in aller Kürze vor. Die Männer und Frauen, die um Stimmen buhlen, erklären in wenigen Sätzen, warum sie beim Seniorenbeirat mitmischen möchten:

  • „Da ich mich in der Vergangenheit aus beruflichen Gründen nicht in die Ratsarbeit einbringen konnte, ist in mir seit meinem Eintritt in den Ruhestand der Entschluss gereift, nun gemeinsam mit den Mitgliedern des Beirats Ideen und Anregungen für die Bürger unserer Stadt – vor allem für Senioren, aber nicht nur – zu sammeln und in die Tagespolitik einzubringen.“
  • „Ich würde gern in Lüdinghausen im Seniorenbeirat aktiv werden, weil ich der Meinung bin, dass wir älteren Bürger unsere Erfahrungen mit in das Leben der Stadt einbringen sollten. Ich finde, wir müssen noch einiges an der Fahrradfreundlichkeit verbessern, und das Zusammenleben der beiden Ortsteile Lüdinghausen und Seppenrade sollte verstärkt werden.“
  • Georg Bicher, 74, Diplom-Ingenieur und Geschäftsführer/CEO der SOREL GmbH:
  • „Mein Interesse an der Arbeit im Seniorenbeirat gilt dem Musik-Kulturangebot und einer anmutenden Stadt-Lichtgestaltung.“
  • Hildegard Bone, 69, Chemielaborantin i.R.:
  • „Für meine Heimatstadt habe ich mich elf Jahre als Mitglied des Kreistages im Kreis Coesfeld und sechs Jahre als Mitglied des Stadtrates in Lüdinghausen engagiert. Ich bewerbe mich für den Seniorenbeirat, weil ich sehr gerne meine Erfahrungen für die Bürger aus Lüdinghausen und Seppenrade einbringen möchte.“
  • Jürgen Bootsmann, 61, Diplom-Verwaltungsbetriebswirt:
  • „Ich möchte die Bedürfnisse der älteren Generation in der Stadt Lüdinghausen vertreten und somit Hindernisse beseitigen, zudem kulturelle sowie sportliche Angebote fördern und unterstützen.“
  • Barbara Bredel-Witt, 70, Diplom-Sportlehrerin:
  • „Wir Senioren verfügen über Zeit, vielfältiges Wissen und Erfahrung. Damit möchte ich im Team dazu beitragen, dass Brücken zwischen den Generationen in Lüdinghausen lebendig bleiben. Dabei ist mir wichtig, an einer Balance zwischen Beständigkeit und Veränderung zu arbeiten.“
  • Ludger Frie, 67, Rohrnetzmeister:
  • „Ich bewerbe mich für den Seniorenbeirat, weil es mir am Herzen liegt, Senioren in Lüdinghausen ein höheres Maß an gesellschaftlicher Teilhabe zu ermöglichen und ihnen in schwierigen Lebenssituationen zur Seite zu stehen.“
  • Josephine Kleyboldt, 71, Verwaltungsangestellte (Stellvertretende Bürgermeisterin):
  • „In 31 Jahren Kommunalpolitik als Stadtverordnete und nach 16 Jahren als stellvertretende Bürgermeisterin in Lüdinghausen bin ich viel mit Senioren zusammengekommen und habe einiges erfahren, wo die Senioren der Schuh drückt. Hier möchte ich einhaken, aber auch dazu beitragen, dass Themen, die für diesen Personenkreis von Interesse sind, auf die Tagesordnung kommen.“
  • Joachim Kropp, 64 Jahre, Rohrnetzmeister: „Ich möchte erst einmal schauen, was für Anregungen noch offen sind und weiter verfolgt werden müssen. Ebenso sollten Anliegen der Senioren zügig bearbeitet werden.“
  • Amandus Petrausch, 60, Business Manager Geschäftsentwicklung: „Meine Ziele sind, die Mehrgenerationen-Vernetzung zu verbessern sowie generationsübergreifend Projekte und gemeinsame Anliegen zum Nutzen aller Generationen zu befördern.“
  • Dr. Diethard Reisch, 76, selbstständiger Unternehmensberater / Dozent: „Durch meine vielseitigen Aktivitäten in Wirtschaft, Hochschule und Verwaltung habe ich sowohl im
  • Ehrenamt als auch in Leitungsfunktionen umfangreiche Erfahrungen sammeln können. Daher kenne ich die Netzwerke und Stellhebel, um die Interessen der Senioren nachdrücklich vertreten zu können.“
  • Christa Spöde, 64, Industriekauffrau:
  • „Durch meine langjährige Arbeit im Seniorenbereich – als Sachbearbeiterin bei der Caritas und als ehrenamtliche Mit-Organisatorin des Alleinstehenden-Treffs in Seppenrade – habe ich viele Gespräche geführt. Mein Beweggrund für die Kandidatur sehe ich in der Gestaltung der Seniorenarbeit in Seppenrade und den Bauerschaften.“
  • Thomas Suttrup, 70, Elektrotechniker:
  • „Als Mitglied des Seniorenbeirates würde ich mich für ein ausgewogenes Miteinander der Generationen einsetzen und eine wertschätzende Kommunikation pflegen.“
  • Gabriele Theveßen, 64, Krankenschwester: „Als motivierte Neurentnerin möchte ich mich für die Stadt engagieren und die erfolgreiche Arbeit des Seniorenbeirates mitgestalten.“
  • Reinhard Westarp, 60, Angestellter Industrielle Organisation: „Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Sicherheit im Straßenverkehr für ältere Mitbürger verbessert wird und dass die Belange der älteren Menschen, auch aus dem ländlichen Bereich, mehr berücksichtigt werden.“
  • Susanne Wischnewski, 62, Diplom-Ingenieurin Landespflege: „Jedes Alter hat seine Zeit, und jetzt gehöre auch ich zu den Senioren. Das ist weder schlecht noch gut, sondern einfach anders. Deshalb ist es gut, dass wir hier in Lüdinghausen den Seniorenbeirat haben. Dieses Gremium zu unterstützen und aktiv mitzuwirken ist mir sehr wichtig. Dabei geht es mir nicht nur um die Wünsche, Anregungen und Belange der Älteren, sondern auch um den Dialog mit allen Altersgruppen.“
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7530310?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker