Zu Besuch bei Eckart Grundmann, dem Grünen-Kandidaten für das Bürgermeisteramt
„Mach das mal“, sagt die Tochter

Lüdinghausen -

Eckart Grundmann ist Gründungsmitglied der Grünen in der Steverstadt. Seit über zwei Jahrzehnten sitzt er für die Partei im Stadtrat. Jetzt tritt er als Kandidat für das Bürgermeisteramt an. Die Familie steht dabei hinter ihm. Seine erwachsene Tochter sagt: „Mach das mal.“ Von Peter Werth
Freitag, 28.08.2020, 09:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 28.08.2020, 09:00 Uhr
Eckart Grundmann gehört zu den Grünen-Urgesteinen in der Lüdinghauser Kommunalpolitik. Als 20-Jähriger (kl. Foto r.) war er im Kommunalwahlkampf aktiv und zog erstmals in den Stadtrat ein. Jetzt bewirbt sich der 56-Jährige um das Amt des Bürgermeisters..
Eckart Grundmann gehört zu den Grünen-Urgesteinen in der Lüdinghauser Kommunalpolitik. Als 20-Jähriger (kl. Foto r.) war er im Kommunalwahlkampf aktiv und zog erstmals in den Stadtrat ein. Jetzt bewirbt sich der 56-Jährige um das Amt des Bürgermeisters.. Foto: privat/wer
Seine Heimat ist Lüdinghausen, hier ist er 1964 im St.-Marien-Hospital geboren. Das betont er ausdrücklich. Seine politische Heimat hat er bei den Grünen gefunden. Und das schon 1983. „Ich bin ein Gründungsmitglied der Lüdinghauser Grünen“, erzählt Eckart Grundmann. Und das klingt bei ihm nicht aufgesetzt, sondern neutral, nicht mehr als die Feststellung einer Tatsache.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7553653?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker