Fundament für Berliner Mauerstücke und Kreativwand ist gelegt
Veränderbares Mahnmal

Lüdinghausen -

Ein Kunstprojekt mit historischem Hintergrund nimmt Formen an: Das Fundament für die Berliner Mauerstücke sowie die Kreativwand ist gelegt. Bald können die Objekte besonderer Art in der Nähe der Lüdinghauser Polizeiwache aufgestellt werden.

Mittwoch, 23.09.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 24.09.2020, 14:46 Uhr
Die Vorarbeiten sind erledigt. Schon bald können die
Die Vorarbeiten sind erledigt. Schon bald können die Foto: privat

Das Fundament ist gelegt. Bald können die Berliner Mauerstücke sowie anschließend die Kreativwand in der Nähe der Polizeiwache aufgestellt werden. Der Zeitplan des Arbeitskreises der Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden Lüdinghausen, der für diese Aufgabe verantwortlich zeichnet, sieht vor, dass in der übernächsten Woche die Mauerstücke aufgebaut werden, teilen die Verantwortlichen in einem Pressebericht mit. „Diese sollen dann in einer kleinen Feierstunde am 10. Oktober (Samstag) der Stadt als Geschenk übergeben werden, nachdem durch eine Spende der Sparkassenstiftung für den Kreis Coesfeld wie einigen Einzelspenden auch ein finanzielles Fundament geschaffen wurde“, heißt es weiter. Letzteres soll über 2021 hinaus entsprechend durch weitere Spendengelder restfinanziert werden.

Kernstück ist die Kreativwand

Der Lüdinghauser Künstler Alfred Gockel wird die Mauerstücke in einer öffentlichen Aktion nochmals übermalen, so dass sie wieder in dem Zustand hergestellt sind, wie er diese bereits vor zehn Jahren in Szene gesetzt hatte, als die Monumente für fünf Jahre in der deutschen Botschaft in Athen ausgestellt waren. Das Kernstück der Aktion, die „Kreativwand“, wird in den kommenden Monaten aufgestellt, nachdem sich verschiedene Initiativen der Gestaltung dieser Wand angenommen haben.

Sinn der Kreativwand soll laut des Berichts sein, „diese immer wieder neu zu gestalten, um so den Prozess zu verdeutlichen, dass es im Leben solider Mauern bedarf, um Schutz zu gewähren, diese aber eben veränderbar sein müssen, wenn man Werte wie Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit erhalten will“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7598252?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker