AG Schmetterling lädt ein
Andacht für Sternenkinder

Lüdinghausen -

Die AG Schmetterling veranstaltet eine Andacht zum Thema „Den Schatz des Lebens tragen wir in zerbrechlichen Gefäßen“. Eingeladen sind insbesondere Eltern von Sternenkindern.

Dienstag, 13.10.2020, 12:00 Uhr aktualisiert: 13.10.2020, 14:36 Uhr
Die Skulptur von Gabriela May „Geborgen im Kreis des Lebens“ steht auf der Grabstätte Schmetterling.
Die Skulptur von Gabriela May „Geborgen im Kreis des Lebens“ steht auf der Grabstätte Schmetterling. Foto: privat

„Den Schatz des Lebens tragen wir in zerbrechlichen Gefäßen“ – zu diesem Thema gestaltet die AG Schmetterling am 1. November (Sonntag) um 17 Uhr eine Andacht an der Grabstätte Schmetterling auf dem städtischen Friedhof in Lüdinghausen. Die AG Schmetterling wurde vor 13 Jahren unter großer Spendenbeteiligung der Bevölkerung eingerichtet und bietet mittlerweile knapp 30 Sternen- oder Schmetterlingskindern (Fehlgeburten bis 499 Gramm) einen interkonfessionellen Begräbnisplatz.

„In den vergangenen Jahren nehmen wir wahr, dass dieser Ort auch denjenigen Eltern einen Raum gibt, denen seinerzeit die Möglichkeit einer würdigen Bestattung nicht ermöglicht wurde“, heißt es in einer Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft. Diese Mütter und Väter seien zu der Andacht ebenfalls eingeladen. Das Vokalquartett „4necks“ begleitet die Veranstaltung unter Einhaltung der geltenden Corona-Hygiene-Maßnahmen. Die Teilnehmer werden gebeten, die Abstandsregeln einzuhalten und vor Ort Masken zu tragen. Die Grabstätte liegt am Südrand des Friedhofs und fällt durch die Skulptur von Gabriela May „Geborgen im Kreis des Lebens“ auf.

Spenden für den Unterhalt werden erbeten auf das Konto der Kirchengemeinde St. Felizitas (IBAN: DE19 4015 4530 0000 0085 40) unter dem Stichwort „Grabstätte Schmetterling“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7628706?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker