Ausscheidende Seniorenbeiratsmitglieder verabschiedet: Bürgermeister Borgmann lobt großes Engagement
Kinokarten als Dankeschön

Lüdinghausen -

Großes Kino für die ausscheidenden Seniorenbeiratsmitglieder: Während einer feierlichen Verabschiedung dankte Bürgermeister Richard Borgmann ihnen für ihr ehrenamtliches Engagement und überreichte ihnen Gutscheine für das neue Lichtspielhaus in der Steverstadt.

Samstag, 17.10.2020, 12:00 Uhr
Der Dank von Bürgermeister Richard Borgmann (stehend) galt den 13 ehrenamtlichen Mitglieder, die teilweise seit 2004 aktiv im Seniorenbeirat mitgearbeitet haben und von denen zwölf jetzt zur feierlichen Verabschiedung im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen erschienen waren
Der Dank von Bürgermeister Richard Borgmann (stehend) galt den 13 ehrenamtlichen Mitglieder, die teilweise seit 2004 aktiv im Seniorenbeirat mitgearbeitet haben und von denen zwölf jetzt zur feierlichen Verabschiedung im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen erschienen waren Foto: Stadt Lüdinghausen

„Mit der Gründung des Seniorenbeirats im Jahr 1999 hat man zur damaligen Zeit alles richtig gemacht“, resümierte Bürgermeister Richard Borgmann in seiner Rede vor den ausscheidenden Mitgliedern des Seniorenbeirats der Stadt Lüdinghausen. „Ich bin sehr dankbar für Ihren jahrelangen Einsatz für die Bürgerschaft.“

Zwölf der 13 ehrenamtlichen Mitglieder, die teilweise seit 2004 aktiv im Gremium mitgearbeitet haben, waren jetzt laut Pressebericht zu der feierlichen Verabschiedung im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen erschienen. Borgmann bedankte sich für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit und erläuterte: „Sie haben viel bewegt – angefangen vom Erfolg gekrönten Einsatz für den barrierefreien Zugang zu den Zügen am Lüdinghauser Bahnhof über die Gründung von den in unserer Stadt fest etablierten Organisationen ‚Bürgerstiftung Lüdinghausen‘, ‚Bürgerbus Lüdinghausen‘ und ‚Bürger für Bürger‘ bis zur Mitarbeit beim aktuellen Projekt ‚Park der Generationen‘, der nach der Fertigstellung sicherlich ein besonderer Treffpunkt für Jung und Alt sein wird.“ Als Geschenk überreiche der Rathaus-Chef jedem Mitglied des Seniorenbeirats einen Gutschein inklusive passender Verpflegung für das neue Kino an der Konrad-Adenauer-Straße.

Wir konnten in den letzten Jahren einiges bewegen.

Prof. Dr. Norbert Lütke Entrup

Auch der bisherige Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr. Norbert Lütke Entrup, sagte den Mitgliedern „Danke“: „Wir konnten in den letzten Jahren einiges bewegen. Neben den vom Bürgermeister angesprochenen langfristigen Projekten konnten wir auch unser Beratungsangebot sowie das Angebot für gemeinsame Freizeitgestaltungen immer mehr ausweiten. Wir konnten so viel für die Bürgerschaft in Lüdinghausen tun und hoffen, dass der neue Seniorenbeirat diese Arbeit so fortführt.“

Lütke Entrup und die stellvertretende Vorsitzende Gerda Danz überreichten im Anschluss Präsente an Borgmann und den Beigeordneten Matthias Kortendieck sowie Blumensträuße an die städtischen Vertreterinnen Ulrike Hattebuer, Katrin Sendermann und Brigitte Krebber für die tatkräftige Unterstützung. „Sie alle hatten immer ein offenes Ohr für unsere Belange. Ohne diese Unterstützung wäre die Arbeit weitaus schwieriger gewesen“, betonte Danz.

Der neue Seniorenbeirat wurde in diesem Jahr per Briefwahl gewählt. Die Auszählung fand parallel zur Kommunalwahl Mitte September statt.

Die Wahlbeteiligung betrug fast 43 Prozent. Das zeige die Wertigkeit dieses Gremiums, heißt es in dem Bericht. Mit 15 neuen Mitgliedern wird der künftige Seniorenbeirat seine Tätigkeiten dann ab November aufnehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7634843?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker