Endausbau Gewerbegebiet Ascheberger Straße
Sperrung noch bis zum Ferienende

Lüdinghausen -

Deutlich schneller als gedacht geht es mit dem Endausbau des Gewerbegebietes Ascheberger Straße voran. Die Maßnahme sollte ursprünglich bis zum Jahresende dauern. Jetzt will man schon Ende Oktober damit durch sein.

Freitag, 16.10.2020, 19:36 Uhr aktualisiert: 16.10.2020, 20:00 Uhr
Der Straßenausbau im Gewerbegebiet Ascheberger Straße geht derzeit auf die Zielgerade. Momentan werden dort die Asphaltdecken gezogen. Die Sperrung in beiden Fahrtrichtungen wird voraussichtlich noch bis zum Ferienende andauern.
Der Straßenausbau im Gewerbegebiet Ascheberger Straße geht derzeit auf die Zielgerade. Momentan werden dort die Asphaltdecken gezogen. Die Sperrung in beiden Fahrtrichtungen wird voraussichtlich noch bis zum Ferienende andauern. Foto: ben

Seit einigen Tagen ist der Weg für Autofahrer, die von Ascheberg aus nach Lüdinghausen fahren möchten, klar vorgegeben: Mit der Sperrung der Ascheberger Straße bleibt nur noch der Weg weiter geradeaus auf der B 58 Richtung Kreisverkehr Selmer Straße. Grund für die aktuelle Sperrung ist der Endausbau des Gewerbegebietes Ascheberger Straße, der bereits seit Juli diesen Jahres läuft.

Mittlerweile wurde die Anbindung an die Ascheberger Straße ausgebaut, weswegen diese noch voraussichtlich bis zum Ende der Herbstferien in beiden Fahrtrichtungen gesperrt bleibt.

„Momentan werden dort gerade die Asphaltdecken gezogen“, erläutert Anja Kleykamp, Pressesprecherin der Stadt Lüdinghausen auf Nachfrage der Westfälischen Nachrichten. Der Abschluss der gesamten Baumaßnahme sei für Ende Oktober anvisiert, so Kleykamp. Damit sei man deutlich schneller als noch im Sommer gedacht: „Ursprünglich sollten die Arbeiten erst gegen Ende des Jahres abgeschlossen sein.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7635470?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker