Erntedankgottesdienst in St. Dionysius
„Wasser ist etwas Kostbares“

Seppenrade -

Zu einem Erntedankgottesdienst hatten am Samstag die Seppenrader Landfrauen, die Landjugend und der Landwirtschaftliche Ortsverband eingeladen. Dort wurde unter anderem die Bedeutung des Wassers thematisiert.

Montag, 26.10.2020, 19:01 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 17:52 Uhr
Inta Große Entrup (v.l.), Klara Schulze-Kökelsum und Markus Uevelhöde überreichten Pfarrer Siegbert Hellkuhl
Inta Große Entrup (v.l.), Klara Schulze-Kökelsum und Markus Uevelhöde überreichten Pfarrer Siegbert Hellkuhl Foto: Michael Beer

Mit dem Thema „Wasser“ war die heilige Messe anlässlich des Erntedankfestes in der Kirche St. Dionysius am Samstag überschrieben, die von den Landfrauen, die den Altar mit Früchten der Erde geschmückt hatten, der Landjugend und dem Landwirtschaftlichen Ortsverband gestaltet wurde. Dabei wurde Gott für eine gute Ernte gedankt, auch wenn im dritten Jahr in Folge der fehlende Regen manchem Landwirt arg zusetzte.

„Wasser ist Leben, etwas Kostbares, das es zu schützen und bewahren gilt. Wir trinken es, weil es kühl und erfrischend ist“, hieß es in einem Gebet. Es wurde aber auch an die Menschen in den Fürbitten und Gebeten gedacht, die keinen Zugang zu sauberem Wasser und Speisen haben, und häufig hungern müssen.

In seiner Predigt zitierte Pfarrer Siegbert Hellkuhl aus den „Gedanken zum Wasser“ des Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland Heinrich Bedford-Strohm . Darin nennt er das Wasser die Quelle des Lebens. Mit Wasser beginne alle Gastfreundschaft. „Wir gehören zu den Glücklichen, die täglich ihren Durst löschenkönnen. Das ist nicht überall selbstverständlich. Menschen müssen oft weit laufen, um Wasser zu holen, das meist noch verschmutzt ist“, so Bedford-Strohm, der aber auch den oft gedankenlosen Umgang mit dem Element Wasser anprangert, dessen Zugang von den Vereinten Nationen seit 2010 als Menschenrecht festgelegt wurde.

Zum Abschluss überreichten die Frauen des Ortsvereins Pfarrer Hellkuhl einen Korb mit Früchten der Erde in fester und flüssiger Form, die die große Vielfältigkeit der Landwirtschaft zeigen. Zugleich erhielten auch die Besucher des Gottesdienstes eine Wasserflasche.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7649207?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker