Steverstadt bekommt ein eigenes Hörbuch
Abtauchen in wahre Geschichten

Lüdinghausen -

Das geschieht auch nicht so häufig, dass ein Hörbuch-Verlag ausgerechnet die bewegte Vergangenheit einer Kleinstadt im Münsterland zum Inhalt eines eigenen Hörbuchs macht. Lüdinghausen wurde diese Ehre nun zuteil.

Donnerstag, 05.11.2020, 10:14 Uhr aktualisiert: 05.11.2020, 10:20 Uhr
Tamina Wrobbel spricht in dem Hörbuch die Rolle der kleinen Hannah. Aber auch der Schauspieler und professionelle Sprecher Peter Kaempfe werden zu hören sein.
Tamina Wrobbel spricht in dem Hörbuch die Rolle der kleinen Hannah. Aber auch der Schauspieler und professionelle Sprecher Peter Kaempfe werden zu hören sein. Foto: Lüdinghausen Marketing

Sophie, Moritz und ihre Kinder Theo und Hannah sind unterwegs an der Burg Vischering . Die Kinder haben keine Lust ins Museum zu gehen. „Hier ist alles alt. Das reicht doch, wenn wir uns das alles von außen anschauen“, meint Theo. Sie gehen weiter zur Bronzeplastik eines Kiepenkerls. Plötzlich wird dieser lebendig. „Ich habe Euch ausgesucht, um mit Euch die Stadt auf eine ganz besondere Weise zu erkunden“, verrät er ihnen. Er habe an genau diesem Tag die Fähigkeit, die alten Geschichten zum Leben zu erwecken und mit der Familie eine Art Zeitreise zu unternehmen.

So beginnt „Lüdinghausen, das magische Hörbuch der Geschichten“. Das nagelneue Hörbuch des Barth-Verlags, das ab Freitag (6. November) unter anderem bei Lüdinghausen Marketing erhältlich ist, nimmt die Hörer mit auf eine Reise durch die Vergangenheit der Steverstadt.

Die vier Protagonisten suchen historisch bemerkenswerte Orte auf, an denen sie dann eintauchen in die Vergangenheit, teils durch Erzählungen des Kiepenkerls, teils durch Figuren dieser Zeit, die selbst lebendig werden und ihre Geschichten erzählen, seien es nun der Spökenkieker, der päpstliche Gesandte Fabio Chigi, Nachtwächter Stina Voss , der von den Bränden in vorherigen Jahrhunderten erzählt, oder der berühmte Lambert von Oer. Neben einigem Wissen über die Stadtgeschichte kommen Humor und Unterhaltung nicht zu kurz, heißt es im Pressetext von Lüdinghausen Marketing.

Die Idee ist, die Leute eintauchen zu lassen in die Geschichte der Stadt.

Hörbuch-Verlegerin Beate Barth

Außerdem werden einige Örtlichkeiten akustisch wahrnehmbar sein, zum Beispiel durch das Rauschen der Borgmühle oder das Originalhorn von Nachtwächter Stina Voss. „Die Idee ist, die Leute eintauchen zu lassen in die Geschichte der Stadt“, sagt Hörbuch-Verlegerin Beate Barth. Dabei sei ihr wichtig, dass alles, was gesagt wird, der Wahrheit entspricht. Das habe im Vorfeld viel Recherche erfordert.

Das Hörbuch wurde von professionellen eingesprochen. Als Hauptsprecher konnte der Verlag Schauspieler und Hörbuch-Sprecher Peter Kaempfe gewinnen. Aber auch echte Lüdinghauser werden zu hören sein: so spricht Konstantin Kettel den Sohn, Theo, und Tamina Wrobbel die kleine Hannah.

 

Ab Freitag (6. November) ist das Hörbuch zum Preis von 14,90 Euro an vielen Stellen in Lüdinghausen sowie bei Lüdinghausen Marketing erhältlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663629?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker