Kein Umzug mit Pferd
St. Martin „to go“ in St. Felizitas

Lüdinghausen -

Corona-bedingt fällt der seit 2015 veranstaltete Martinsumzug am Sonntag nach dem Fest aus. Alternativ bieten die katholische und evangelische Kirchengemeinde am Sonntag (15. Januar) von 15 bis 17 Uhr in der Kirche St. Felizitas St. Martin „to go“ an.

Mittwoch, 11.11.2020, 19:00 Uhr
Pastoralreferent Michael Kertelge von der katholischen Kirchengemeinde St. Felizitas präsentiert die gebackene Martinsgans sowie einen Bastelbogen zur Martins-Geschichte.
Pastoralreferent Michael Kertelge von der katholischen Kirchengemeinde St. Felizitas präsentiert die gebackene Martinsgans sowie einen Bastelbogen zur Martins-Geschichte. Foto: Peter Werth

In Corona-Zeiten ist vieles anders. Auch der traditionelle Martinsumzug, gemeinsam von katholischer und evangelischer Kirchengemeinde veranstaltet, findet in diesem Jahr nicht statt. „Die Erinnerung an das Teilen bleibt aber wichtig“, sagt Pastoralreferent Michael Kertelge . Und daher haben sich die Verantwortlichen im 15. Jahr dieses ökumenischen Umzuges eine Alternative überlegt. Und die heißt St. Martin „to go“.

Die Idee: Am Sonntag (15. November) zwischen 15 und 17 Uhr können die Kinder in der Kirche St. Felizitas gebackene Martinsgänse für zu Hause abholen. Dort liegen Bastelbögen aus, mit denen die Mädchen und Jungen die Martins-Geschichte nachstellen können. Zudem gibt es einen Liederzettel mit den Martinsliedern und ein kleines Tattoo mit dem Motiv der Mantelteilung. Weitere Tipps für die Gestaltung der Martinsfeier zu Hause, so Kertelge, gibt es auf der Internetseite des Kindermissionswerks. Und: „Auf Youtube findet sich eine toll animierte historische Geschichte über den heiligen Martin aus der Sendung mit der Maus“, ergänzt der Pastoralreferent. Die dauere nur schlanke vier Minuten.

In der Vergangenheit startete am Sonntag nach dem Martins-Fest ein Umzug vom evangelischen Gemeindezentrum und machte vor dem Abschluss auf dem Marktplatz Station am St.-Ludgerus-Haus. Dort überbrachten die Kinder den Senioren dann die gebackenen Martinsgänse. „All das muss wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfallen“, bedauert Kertelge – und setzt jetzt auf das nächste Jahr.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7673744?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker