Einzelhandel trifft der zweite Lockdown hart
Der Kampf um die Kunden

Lüdinghausen -

Vom zweiten Corona-Lockdown blieb der Einzelhandel bislang verschont. Doch die negativen Folgen treffen die Geschäfte in den Innenstädten dennoch mit aller Wucht. Wenn die Menschen in ihren eigenen vier Wänden bleiben sollen, liegt der Einkauf per Mausklick eben näher als der Gang in den Laden. Von Beate Nießen, Beate Niessen
Freitag, 27.11.2020, 07:35 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 27.11.2020, 07:35 Uhr
Weder einen Adventsmarkt) noch einen verkaufsoffenen Sonntag wird es dieses Weihnachten in Lüdinghausen geben. Dennoch versuchen Kaufmannschaft und LH-Marketing, die Menschen in die Innenstadt zu locken. Foto: Thomas Niedermüller/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Weder einen Adventsmarkt) noch einen verkaufsoffenen Sonntag wird es dieses Weihnachten in Lüdinghausen geben. Dennoch versuchen Kaufmannschaft und LH-Marketing, die Menschen in die Innenstadt zu locken. Foto: Thomas Niedermüller/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Foto: Thomas Niedermüller
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7696429?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7696429?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker