Margret Pernhorst blickt zurück und auch nach vorn
Einfach mal beim Nachbarn klingeln

Lüdinghausen -

Wie war das Jahr 2020 für Margret Pernhorst? Im Frühjahr hat sie gedacht: „Das wird jetzt ein paar Monate dauern – und dann ist alles wieder okay.“ Doch die Pandemie hat unvorstellbare Ausmaße angenommen. „Jeder muss – ich selbst, wir als Ehepaar, als Familie – nach neuen Wege suchen, die langfristig nicht belastend sind“, sagt die 76-Jährige. Und das müsse jeder erst lernen. Von Bettina Laerbusch
Samstag, 02.01.2021, 06:57 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 02.01.2021, 06:57 Uhr
Margret Pernhorst hat die Pandemie sehr nachdenklich gemacht. In der Krise sieht sie aber auch Chancen.
Margret Pernhorst hat die Pandemie sehr nachdenklich gemacht. In der Krise sieht sie aber auch Chancen.
Zu Anfang, sagt Margret Pernhorst, habe sie gedacht: „Das wird jetzt ein paar Monate dauern – und dann ist auch wieder alles okay.“ Sie zählt die Monate März, April, Mai auf, erinnert an die jetzt fast traumhaft erscheinenden Lockerungen in diesem Sommer.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7747209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7747209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker