Wolfsschlucht ökologisch aufgewertet
Barrierefreiheit bis zum Bachlauf

Seppenrade -

Die Wolffschlucht in Seppenrade ist umgestaltet. Dazu gehört auch der Bau einer Aussichtsplattform.

Mittwoch, 13.01.2021, 06:00 Uhr
Bürgermeister Ansgar Mertens begrüßt die Umgestaltung der Wolfsschlucht.
Bürgermeister Ansgar Mertens begrüßt die Umgestaltung der Wolfsschlucht.

Die Umgestaltung der Wolfsschlucht ist nun vollständig abgeschlossen. Als letzter Schritt wurde Ende des vergangenen Jahres die ebenerdige Aussichtsplattform am oberen Rand der Schlucht angebracht. Dort können die Besucher beim Blick nach unten erahnen, wie tief die Schlucht wirklich ist.

Das Areal der Wolfsschlucht wurde landschaftlich und ökologisch aufgewertet, indem die Staustufen in den drei Teichen zurückgebaut wurden. So ist eine schiefe Ebene entstanden und das Gewässer kann wieder einen natürlichen Bachlauf entwickeln. Außerdem wurde der Bereich auch für gehbehinderte Menschen erschlossen.

Bisher gab es keine Möglichkeit, mit dem Rollstuhl oder Rollator in die Schlucht zum Gewässer zu gelangen. Über einen neuen barrierearmen Weg durch die Obstwiese können nun alle Bürger die Entwicklung des Wasserlaufs beobachten.

„Die ökologische Aufwertung der Wolfsschlucht bedeutet eine große Bereicherung für Seppenrade“, wird Bürgermeister Ansgar Mertens in der städtischen Pressemitteilung zitiert. Und: „Die Seppenrader haben hier ein besonderes Stück Natur, das nun erlebbar gemacht wurde.“

Die Umsetzung der Maßnahme ist unter den veranschlagten Kosten geblieben. Das Land Nordrhein-Westfalen und die Europäische Union – finanziert aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) – haben die Baukosten zu 80 Prozent gefördert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7762867?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker