77 Fünftklässler am Canisianum
Dahmen: „Ich bin sehr zufrieden“

Lüdinghausen -

Die Durststrecke am Canisianum ist überwunden. Das Gymnasium geht dreizügig in das Schuljahr 2020/21. Das ist das Ergebnis der Anmeldewoche.

Samstag, 13.02.2021, 06:00 Uhr
Cani-Schulleiter Michael Dahmen ist zufrieden mit den Anmeldezahlen.  
Cani-Schulleiter Michael Dahmen ist zufrieden mit den Anmeldezahlen.   Foto: ae

Schulleiter Michael Dahmen ist zum Abschluss der Anmeldewoche am Gymnasium Canisianum sicher ein Stein vom Herzen gefallen. 77 Mädchen und Jungen werden mit Beginn des Schuljahres 2021/22 die fünfte Jahrgangsstufe bilden. Nach der Flaute der vergangenen beiden Jahre – 2019 49 und 2020 51 Fünftklässler – ist dies eine deutliche Steigerung: „Wir sind wieder dreizügig mit einer guten Klassengröße“, erklärt Dahmen.

Das sei sicher auch ein Ergebnis der intensiven Beratungen, die die Schule im Vorfeld durchgeführt habe. dazu zählten nicht nur diverse Videos, die die Lehrer der Schule erstellt haben, sondern auch Gespräche mit Eltern und Kindern vor Ort – coronagerecht versteht sich. „Wir haben uns sehr viel Zeit für die künftigen Schüler genommen“, betont der Cani-Chef. Über 50 Besuche habe er gezählt.

Der überwiegende Teil der neuen Canisianer kommt aus Lüdinghausen – insgesamt 55 Kinder. Den größten Anteil stellen dabei Viertklässler der Ostwallschule. Die 22 Mädchen und Jungen aus den Nachbarkommunen verteilten sich zu etwa gleichen Teilen auf Ascheberg, Olfen und Nordkirchen. Drei Kinder kommen aus anderen Orten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7816870?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker