Bürgerbus fährt ab Montag wieder
Linienführung teilweise geändert

Lüdinghausen -

Ab Montag (8. März) nimmt der Bürgerbus in Lüdinghausen seinen Betrieb wieder auf. Die Linienführung wird in Teilen verändert.

Sonntag, 07.03.2021, 08:12 Uhr aktualisiert: 07.03.2021, 08:20 Uhr
Der Bürgerbus ist ab Montag wieder unterwegs.
Der Bürgerbus ist ab Montag wieder unterwegs. Foto: Peter Werth

Der Bürgerbus wird ab Montag (8. März) wieder seinen Liniendienst aufnehmen. Damit geht die seit dem 16. Dezember andauernde Corona-bedingte Zwangspause des Fahrbetriebs zu Ende, und das öffentliche Leben der Steverstadt erlangt ein kleines Stück Normalität zurück, heißt es in einer Pressemitteilung des Bürgerbusvereins. Zeitgleich gilt ab Montag ein neuer Fahrplan, der im Bus selbst sowie in allen Arzt- und Therapiepraxen, Apotheken, Banken, Sparkassen und anderen öffentlich zugänglich Orten ausliege und mitgenommen werden könne, so die Bürgerbus-Verantwortlichen.

Die Entscheidung zum Neustart des Fahrbetriebes sei in enger Abstimmung mit dem Ordnungsamt der Stadt und unter Beibehaltung aller bislang geltenden Schutzmaßnahmen getroffen worden. Dazu hätten nicht zuletzt auch viele Anfragen aus der Bürgerschaft beigetragen, in denen der Wunsch nach einer Wiederaufnahme des Fahrbetriebs geäußert worden sei, so Vorstandsvorsitzender Dr. Norbert Lütke Entrup.

Dass die Hygieneanforderungen an den Haltestellen und im Bürgerbus eingehalten werden ist für die Bürgerbus-Verantwortlichen selbstverständlich. Dazu zähle das Tragen von Medizin- oder FFP 2-Masken entsprechend den Vorschriften . Für die Handdesinfektion stehe ein automatisches Spendergerät zur Verfügung, und im Bus sollte möglichst die Sitzeinnahme mit Abstand erfolgen. Der Innenraum des Fahrzeugs werde regelmäßig durch die Fahrer desinfiziert.

Der Bürgerbusverein macht darauf aufmerksam, dass ab sofort ein neuer, erweiterter Fahrplan gilt. Die wohl wichtigste Änderung: Der Bus verkehrt auf den innerstädtischen Linien B 42, B 43 und B 44 jeweils drei Mal vormittags und nachmittags. Bislang waren nur jeweils zwei Fahrten vormittags und nachmittags möglich. Ferner sei zu beachten, dass die genannten drei innerstädtischen Strecken nun eine leicht veränderte Linienführung aufweisen. Eine komplett neue Haltestelle gibt es auf der Linie B 44 (Tüllinghof): „Kranichholz/Riedkamp“. Die Haltestelle „Stadion“ wird ersetzt durch den Haltepunkt „Feldbrand/Stadion“ in der Straße Am Feldbrand.

Aber auch Hindernisse durch den städtischen Straßenbau gilt es zu umfahren: Nach Mitteilung des Ordnungsamtes ist die Mühlenstraße ist bis zum 14. März durch Teilsperrung wegen des Umbaus der Häuser 10, 12 und 14 nur eingeengt befahrbar. Ab dem 15. März bis zum 31. August erfolgt eine Vollsperrung, danach bis zum Frühjahr 2022 erneut eine Teilsperrung. Die Linienführung wird während der Zeit geändert.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7852699?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker