Lockdown wird verlängert – Umfrage unter Gastronomen
To-Go-Essen ist echte Wertschätzung

Lüdinghausen -

Der Lockdown wird wohl bis Mitte April verlängert. Eine kleine Umfrage bei Restaurants und Gaststätten in der Steverstadt zeigt, dass der Außer-Haus-Verkauf aktuell besondere Bedeutung hat- im doppelten Sinne. Von Erhard Kurlemann
Dienstag, 23.03.2021, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 23.03.2021, 08:00 Uhr
Wer darf wo sitzen? – mit dieser Frage haben sich Gastronomen in Lüdinghausen nicht wirklich befasst. Unabhängig von der Größe lässt sich eine rentable Basis nicht nur aufgrund des aktuellen Wetters nicht darstellen.
Wer darf wo sitzen? – mit dieser Frage haben sich Gastronomen in Lüdinghausen nicht wirklich befasst. Unabhängig von der Größe lässt sich eine rentable Basis nicht nur aufgrund des aktuellen Wetters nicht darstellen. Foto: Matthias Ahlke
„Besser noch vier Wochen warten“ – Hase Bajric, Betreiber der Caribello Tapas Bar, hält nichts davon, wenn er sein Restaurant mal zwei Wochen öffnen darf und dann wieder zu machen muss. „Wir sollten darauf setzen, dass die Hausärzte in die Impfaktion einsteigen.“ Wenn dann auch noch ausreichend Impfstoff vorhanden sei, würden immer schneller immer mehr Menschen geimpft sein – „zum Vorteil für uns alle“. Eine Umfrage der WN bei einigen Restaurants und Gaststätten in der Region zeigt, dass Verlässlichkeit eher willkommen ist denn Aktionismus.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7880571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7880571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker