Lüdinghauser CDU-und Grünen-Vertreter zur Kür ihrer Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl
Alle vier könn(t)en Kanzler

Lüdinghausen -

Das Schaulaufen bei Grünen und Christdemokraten in Sachen Kanzlerkandidatur beschäftigt auch die heimischen Parteigänger. CDU-Fraktionssprecher Bernhard Möllmann wünscht sich da eine schnelle Entscheidung in seiner Partei. Der Grüne Eckart Grundmann mag sich gar nicht entscheiden, wer es machen soll. Von Peter Werth
Dienstag, 13.04.2021, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 13.04.2021, 06:00 Uhr
Noch halten sich Laschet und Söder bedeckt, wer Unions-Kandidat bei der Bundestagswahl werden soll. Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Bernhard Möllmann (kl. Foto l.) wünscht sich eine schnelle Entscheidung.
Noch halten sich Laschet und Söder bedeckt, wer Unions-Kandidat bei der Bundestagswahl werden soll. Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Bernhard Möllmann (kl. Foto l.) wünscht sich eine schnelle Entscheidung. Foto: Michael Kappeler/dpa
Die einen haben Markus Söder und Armin Laschet, die anderen Annalena Baerbock und Robert Habeck. Alle vier stehen als mögliche Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl am 26. September in den Startlöchern. Während sich die Christdemokraten derzeit mit ihren beiden Kandidaten – der eine Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen, der andere in Bayern – noch schwer tun, können die Grünen anscheinend ihr Glück kaum fassen, gleich zwei Spitzenleute zu haben, denen der Einzug ins Kanzleramt zuzutrauen wäre. Das zeigt nicht zuletzt die aktuelle Situation. Während die Grünen die Entscheidung über die Spitzenkandidaten-Kür für den kommenden Montag (19.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7912695?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7912695?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker