Jugendgruppen planen für einen ungewissen Sommer
Riesengroße Sehnsucht

Lüdinghausen -

Große Ferienlager an der See oder in den Bergen, Gruppenausflüge in Freizeitparks oder gemeinsame Übernachtungsaktionen – früher gehörten sie zu jedem Sommer. Dann kam Corona und machte im vergangenen Jahr die Pläne der Jugendgruppen zunichte. Geplant wird zurzeit wieder, obwohl die Hoffnung auch für den Sommer 2021 schwindet. Von Von Beate Nießen
Freitag, 16.04.2021, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.04.2021, 06:00 Uhr
2018 ging es noch mit der Dorfranderholung St. Dionysius zum Ketteler Hof.
2018 ging es noch mit der Dorfranderholung St. Dionysius zum Ketteler Hof. Foto: Dorfranderholung
Wer sich die Bilder aus den vergangenen Jahren anschaut, hat eine Ahnung, wie sich die Organisatoren der Ferienfreizeiten in Lüdinghausen und Seppenrade derzeit fühlen müssen. „Man spürt in den Gesprächen schon eine gewisse Frustration“, formuliert es Thorsten Neuhaus da noch vorsichtig. Beim Pastoralreferenten der St.-Felizitas-Gemeinde laufen alle Fäden zusammen, wenn es um die Ferienlager von Heinz Live, Kolpingjugend, KJG, Pfadfindern oder die Ferienangebote von Stadt- und Dorfranderholung geht.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7918246?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7918246?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker