Austausch mit Seniorenbeirat und MS-Gruppe
Zentrum wird inklusiver

Lüdinghausen -

Das Inklusion hat sich das Biologische Zentrum verstärkt auf seine Fahnen geschrieben. Dazu gab es auch erste Gespräche mit Vertretern von Seniorenbeirat und der MS-Gruppe.

Donnerstag, 22.04.2021, 12:44 Uhr aktualisiert: 22.04.2021, 12:50 Uhr
Dr. Irmtraud Papke (r.) erklärt Brigitte Vogt (l.) von der MS-Gruppe und Josephine Kleyboldt (Mitte) vom Seniorenbeirat ihr Vorhaben
Dr. Irmtraud Papke (r.) erklärt Brigitte Vogt (l.) von der MS-Gruppe und Josephine Kleyboldt (Mitte) vom Seniorenbeirat ihr Vorhaben Foto: Biologisches Zentrum

Das Biologische Zentrum Lüdinghausen arbeitet seit einiger Zeit darauf hin, als Bildungseinrichtung und Ort der Naturbegegnung allen Menschen zur Verfügung zu stehen, unabhängig vom Alter oder von persönlichen Beeinträchtigungen aller Art. Einen Schwerpunkt dieser Aktivitäten bildet die Zusammenarbeit mit inklusiven Lerngruppen aus Schulen und Kitas, sowie mit Lerngruppen aus unterschiedlichen Förderbereichen, heißt es dazu im Pressetext des Zentrums.

Im vergangenen Jahr wurden bereits bauliche Veränderungen vorgenommen, die das Zentrum barrierefreier gemacht haben, auch um Kursangebote der Erwachsenen- und der Familienbildung in Zukunft noch besser auf die Anforderungen einer inklusiven Bildungsarbeit zuschneiden zu können. Zur Zeit wird im Garten des Zentrums ein barrierefreier Kräutergarten mit Hochbeeten eingerichtet.

Derzeit wird der Austausch gesucht, damit zielgruppengerechte Angebote formuliert werden können. So waren jetzt mit Brigitte Vogt von der MS-Selbsthilfegruppe und Josephine Kleyboldt vom Seniorenbeirat erste Austauschpartnerinnen geladen. Die bislang geschaffenen Bedingungen wie zum Beispiel die Hochbeete wurden als sehr gut angesehen. Als Verbesserungsmöglichkeit wurde angeregt: die Errichtung eines Behindertenparkplatzes vor dem Seiteneingang zum Gelände, Garderobenhaken in Rollstuhl-gerechter Höhe sowie die Erschließung von nicht zugänglichen Elementen, wie des Fledermaus-Stollens, über Videos.

Vogt erklärte sich bereit, die MS-Selbsthilfegruppe über das Biologische Zentrum zu informieren und das Interesse an einer Führung oder an einem Kräuterseminar abzufragen. Kleyboldt will beim Seniorenbeirat erfragen, inwieweit dieser verstärkt Aktivitäten auch in Richtung Biologisches Zentrum entwickeln kann. Der Austausch über Inklusion soll fortgesetzt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7928555?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker