Nottuln
Kein Ruhmesblatt: Vernichtende Kritik der Prüfer

Nottuln - Der vernichtende Prüfungsbericht des Gemeindeprüfungsamtes über das Haushaltsgebahren der Gemeinde Nottuln in den Jahren 1996, 1997 und 1998 ist nun in Teilen öffentlich. Bürgermeister Peter Amadeus Schneider hat am Donnerstag rund die...

Freitag, 17.04.2009, 05:04 Uhr

Nottuln - Der vernichtende Prüfungsbericht des Gemeindeprüfungsamtes über das Haushaltsgebahren der Gemeinde Nottuln in den Jahren 1996, 1997 und 1998 ist nun in Teilen öffentlich. Bürgermeister Peter Amadeus Schneider hat am Donnerstag rund die Hälfte des 62 Seiten umfassenden Berichtes für die Öffentlichkeit freigegeben.

Wie berichtet, hatte die UBG im Zusammenhang mit der Appelhülsen-Nord-II-Aufklärung die Veröffentlichung des Berichtes beantragt. „Ich habe keinen Grund gesehen, diesem Antrag nicht zu folgen“, meinte der Bürgermeister. Nach sorgfältiger Prüfung hat Schneider kraft seines Amtes entschieden, 33 Seiten des Berichtes zu veröffentlichen.

Die Prüfer hatten einiges zu kritisieren, insbesondere das Verfahren bei den Grundstücksgeschäften Appelhülsen-Nord. Auch dem damaligen Bauamt werden erhebliche Versäumnisse attestiert.

Erläuternd muss gesagt werden: Das Urteil der Prüfer basiert allein auf den haushaltsrechtlichen Bestimmungen und ignoriert politische Weichenstellungen. Vieles erfolgte mit Wissen oder auf Beschluss des Rates.

Die Gemeinde hat diesen und die anderen Berichte zu Appelhülsen-Nord II auf ihrer Homepage (www.nottuln.de) veröffentlich. Die Unterlagen können auch im Bürgermeisterbüro zu den Öffnungszeiten der Verwaltung eingesehen werden. Alle vier Berichte sind auch im Onlineangebot dieser Zeitung nachzulesen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/374829?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F698155%2F698209%2F
Nachrichten-Ticker