Nottuln
Viele positive Reaktionen

Dienstag, 08.09.2009, 20:09 Uhr

Nottuln - Die in diesem Jahr erstmals vorgenommenen Änderungen beim Ablauf des traditionellen Schützenfestes sind aus Sicht des Vorstands der St.-Martini-Bruderschaft Nottuln von der Mitgliederschaft und der Bevölkerung positiv bewertet worden. In der Abrechnungsversammlung von Vorstand und Offizierskorps, die in der Gaststätte Dunkel-Steinhoff stattfand, kam der Martini-Vorstand daher zu der Entscheidung, an diesen Änderungen festzuhalten.

In der Versammlung, an der auch König Jan-Christopher Hensmann und Vorjahreskönig Michael Brinkmann teilnahmen, zog Vorsteher Patrick Cauvet eine positive Festbilanz. Er berichtete von einem rundum gelungenen Fest und vielen positiven Reaktionen auf die Verlegung um einen Tag sowie auf die Verlegung des Vogelstangeschmierens auf den Samstag vor dem Schützenfest. Die Festbälle am Freitag- und am Samstagabend seien sehr gut besucht gewesen, hieß es in der Abrechnungsversammlung.

Martini-Vorsteher Patrick Cauvet dankte in diesem Zusammenhang besonders Andreas Gerdemann, Norbert Jansing und dem Vorstand der St.-Antoni-Bruderschaft für ihre Unterstützung an der Vogelstange und im Stiftsdorf (Auf- und Abbau, Absperren, usw.). Diese Unterstützung habe ebenfalls zum Gelingen des Festes beigetragen.

Zweites großes Thema der Abrechnungsversammlung war die Vorschau auf den Nottulner Martinimarkt, der in diesem Jahr vom 7. bis 9. November stattfindet. Die St.-Martini-Bruderschaft wird wieder den Martinszug mit Martinsspiel am Freitagnachmittag (6. November) vor dem Martinimarkt organisieren. Schon jetzt sind alle Nottulner Kinder eingeladen, mit ihren Laternen teilzunehmen. Zum Abschluss werden Brezel an die Kinder verteilt.

Am Martinimarkt-Samstag nehmen Vorstand und Offizierskorps an der Eröffnung des Marktes teil. Aufgrund des Erfolges und der guten Resonanz will die St.-Martini-Bruderschaft außerdem wieder eine Martini-Fete im Saal Tombrock am Samstagabend veranstalten. Die Vorbereitungen haben begonnen.

Nicht zuletzt wurden in der Abrechnungsversammlung Sebastian Vieth und Sven Vieth offiziell in den Vorstand der St.-Martini-Bruderschaft aufgenommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/454433?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F698155%2F698188%2F
Klage abgewiesen: Angaben unglaubhaft – kein Witwengeld
Verdacht der Versorgungsehe: Klage abgewiesen: Angaben unglaubhaft – kein Witwengeld
Nachrichten-Ticker