Nottuln
Ein Stück Natur

Freitag, 13.08.2010, 10:08 Uhr

Nottuln - Schon als sie in den Sechzigern Schülerin der Liebfrauenrealschule Nottuln war, entdeckte Eleonore Müller ihr künstlerisches Händchen für das Malen und Gestalten. Damals war die heutige Realschule noch nicht gebaut, der Unterricht fand in einer vorläufigen Baracke statt, und Zeichnen gehörte als Pflichtfach in den Stundenplan.

Auch heute noch hat Eleonore Müller große Freude an kreativen Dingen. Zeichnen, Werken und später Seidenmalerei begeisterten sie und sie beschäftigte sich mit Farben, Formen, verschiedenen Techniken und immer wieder neuen Experimenten.

Schließlich hatte sich die Künstlerin auf Seide und die Konturen-, Salz-, und Mikrowellentechnik spezialisiert. Ihre Arbeiten stellte sie bei unterschiedlichen Veranstaltungen aus und bot sie unter anderem auf Kunsthandwerksmärkten zum Verkauf an. „Zu meinem Geburtstag haben mir unsere Nachbarn eine Grundausstattung zur Acrylmalerei geschenkt“, berichtet Eleonore Müller. Das war der Beginn ihrer neuen Idee. „Mit etwas Hilfe konnte ich die Grundtechniken der Acrylmalerei kennenlernen, unter anderem das Arbeiten mit Sand und Spachtelmasse.“ Im Ausprobieren ungewöhnlicher Techniken hatte sie bereits viele Erfahrungen gesammelt, auf die sie nun zurückgreifen kann. Zurzeit arbeitet sie an einer Reihe von Objekten, die Malen und Applizieren von natürlichen Gegenständen verbindet. „Acrylmalerei und ein Stück Natur“ nennt die Künstlerin ihre Kunst, die sie mit Begeisterung und feinem Farb- und Formgefühl entstehen lässt.

Unscheinbare Gegenstände wie Wurzeln, Rinden, Bambus, Fruchtschalen oder getrocknete Blüten setzt sie gekonnt in Szene und versieht sie mit einem Hintergrund, die die seltsame Schönheit von alltäglichen Dingen betont. Sanft changierende Farbflächen strahlen Ruhe aus und halten das Auge des Betrachters fest. Es sind minimalistische, zeitlose Bilder, die ihren Reiz nicht so schnell verlieren.

Bei der Nottulner Kunstbörse am 11. und 12. September werden die Arbeiten von Eleonore Müller im Ortskern zu bewundern sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/163656?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F698101%2F698111%2F
Nachrichten-Ticker