Nottuln
Schüler erstellen Website

Freitag, 17.09.2010, 08:09 Uhr

Nottuln - „Hier kann jeder mitmachen, der einen Text schreiben kann“, betont Christoph Ihmenkamp , Informatiklehrer an der Liebfrauenschule und Leiter der „Homepage-AG“, Er freut sich nicht nur über das Engagement der 15 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10, sondern auch über das Ergebnis der AG: Denn die Schüler erarbeiten unter professioneller Anleitung des Nottulner Unternehmens 361gradmedien eine neue, modernere Homepage der Schule.

Weil für die dauerhafte Pflege der Internetseiten keine zusätzlichen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen und nicht jeder über Kenntnisse der Programmiersprachen verfügt, entwickelte 361gradmedien das Konzept der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Das ganze Projekt wurde von einem 20-wöchigen Kurs mit dem Ziel begleitet, dass die Schüler nach Beendigung in der Lage sind, die Website zukünftig selbstständig zu pflegen.

Ihmenkamp erinnert sich: „Die Zusammenarbeit der Homepage-AG mit 361gradmedien zeigte uns besonders in der Anfangsphase deutlich den Unterschied zwischen engagierten Amateuren und Profis. Während wir am liebsten sofort mit den Inhalten und der Gestaltung begonnen hätten, standen zunächst organisatorische Dinge auf dem Plan.“ Aus der Homepage-AG wurde eine virtuelle Firma mit klarer Mitarbeiterstruktur. Zunächst lösten die Schüler in Gruppen knifflige Aufgaben, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Selbstständig legten sie danach fest, wer Projektleiter, Stellvertreter, Schriftführer, Administrator für die Benutzerzugänge oder Mitarbeiter einer Projektgruppe ist. Dirk Teichmann , Fachinformatiker und Mitinhaber von 361gradmedien, machte den Schülern deutlich, dass selbstständig und verantwortungsbewusst gearbeitet werden muss. „Jeder einzelne ist für das Projekt wichtig.“

Anschließend wurde mit der eigentlichen Arbeit an der neuen Website begonnen. „Ein Stück harte Arbeit war das Festlegen der Menüstruktur. Hier wurden verschiedene Vorschläge kontrovers diskutiert, verworfen und wieder neu entwickelt“, erzählt Christoph Ihmenkamp. „Gut investierte Zeit, die sich bei der Pflege und Weiterentwicklung der Website bezahlt machen wird“, ist er sich sicher. Das Layout der neuen Internetplattform wurde vom Partnerunternehmen umgesetzt und die von den Schülern ermittelte Seitenstruktur implementiert.

Im laufenden Schuljahr wird sich die Homepage-AG in das von 361gradmedien entwickelte Content Management System (CMS, Redaktionssystem) einarbeiten und die Schul-Homepage mit weiteren Inhalten füllen. Durch den Einsatz des CMS können jetzt Schüler - und natürlich auch Lehrer - ohne Programmierkenntnisse die Bearbeitung der Web-Präsenz vornehmen. „Das ist auch für mich eine deutliche Erleichterung“, freut sich Schulleiter Ulrich Suttrup, der unter anderem den von ihm betreuten Terminkalender sogar von zu Hause aus aktualisieren kann.

„Es kommen immer wieder neue Ideen“, macht Dirk Teichmann die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern große Freude. Schließlich „ist nichts so alt, wie die Website von gestern“, schmunzelt sein Kollege Heinrich Rump.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/280197?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F698101%2F698109%2F
Nachrichten-Ticker