Bauvorhaben der Nottulner Pfadfinder
1000 Euro von der Frauengemeinschaft

Nottuln -

Die Nottulner Pfadfinder waren am Donnerstag zu Gast bei der Frauengemeinschaft und berichteten über ihr großes Bauprojekt. Freuen konnten sie sich dann über eine großzügige Spende der Damen.

Freitag, 15.06.2012, 07:06 Uhr

Bauvorhaben der Nottulner Pfadfinder : 1000 Euro von der Frauengemeinschaft
Foto: Marita Strothe

Nicht nur rund 30 Damen konnte Eva Moormann am Donnerstag im Pfarrheim zum gemeinsamen Frühstück der kfd Nottuln begrüßen, auch fünf Herren von der Pfadfinderschaft St. Georg – Stamm St. Martin Nottuln – waren zu Gast.

Gerne waren Markus Schürkötter, Leiter des Stammes, Kurat Kaplan Christoph Klöpper, Michael Intfeld, Matthias Schiewerling und Gregor Hauk der Einladung der Katholischen Frauengemeinschaft gefolgt, den Damen ihre „Baustelle Pfadfinder“ vorzustellen.

Matthias Schiewerling informierte anhand von Bildern, wie das Pfadfindergelände „Scoutland Yard“ am Vogelbusch zurzeit aussieht und warum ein neues Pfadfinderheim notwendig wird. Er zeigte, dass mit der Errichtung eines Materiallagers der erste Bauabschnitt bereits verwirklicht worden ist. Nun soll, ebenfalls in Eigenleistung, das Pfadfinderheim gebaut werden. „Wenn wir noch Lohnkosten bezahlen müssten, wäre das Ganze nicht zu stemmen“, betonte Schiewerling. Die Materialkosten möchten die Pfadfinder mit Spenden bestreiten, die sowohl Material, Geld als auch fachkundige Hilfe sein können.

Rund 70 000 Euro sind für die Fertigstellung aufzubringen, rechnete Matthias Schiewerling vor. Ein kleiner Teil des Materials und Geldes sei bereits vorhanden. Baubeginn soll sein, wenn 30 000 Euro zusammengekommen sind.

Dass die Pfadfinder diesem Ziel einen kleinen Schritt näher kamen, dafür sorgte dann die kfd: 1000 Euro überreichte Eva Moormann an Markus Schürkötter, der sich mit einem Gutschein für eine Kuchenspende bedankte. Außerdem betonte er, dass die Pfadfinder ihr Gelände auch gerne anderen Gruppen zur Verfügung stellen.

Eine Möglichkeit, die die Damen gut für eine ihrer Mai- oder Erntedankandachten nutzen könnten, fand Brigitte Schonlau-Brinkmann vom Leitungsteam, die sich freute, dass mit der Spende vom Erlös des Bunten Nachmittags einem anderen Nottulner Verein geholfen werden konnte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/823693?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F698015%2F1044106%2F
Nachrichten-Ticker