Nahversorgung in Schapdetten
Kann ein Dorfladen laufen?

Schapdetten -

Der Verein „Schapdettener für Schapdetten“ hat sich entschieden, die Machbarkeitsstudie für einen Dorfladen in Auftrag zu geben.

Mittwoch, 27.02.2013, 20:02 Uhr

Der Verein „Schapdettener für Schapdetten “ hat sich am Dienstagabend entschieden, die Machbarkeitsstudie für einen Dorfladen in Auftrag zu geben. Das teilte der Sprecher der Arbeitsgruppe „ Nahversorgung “, Hugo Sandmann , auf Nachfrage mit. Voraussetzung für diesen Schritt sei gewesen, dass man von der Gemeinde und von der Volksbank Nottuln die Zusage erhalten habe, dass diese den jungen Verein unterstützen und die rund 4000 Euro teure Studie bezahlen. Beauftragt werden soll das Unternehmen new way, das auch beim Projekt „Alter Hof Schoppmann“ tätig war und auf das Thema Dorfläden spezialisiert ist.

Man werde, so Sandmann, in den nächsten ein, zwei Wochen den Auftrag erteilen, den Vorgesprächen mit dem Unternehmen zufolge, sei damit zu rechnen, dass die Erstellung der Studie etwa vier bis sechs Wochen dauern wird, sodass man mit Ergebnissen etwa Mitte oder Ende April rechnen dürfe, schätzt Sandmann.

Da der Verein schon einen Raum hat, ebenso einen Grossisten, der den Dorfladen beliefern will, könne man dann den Bürgern zeitnah das Projekt vorstellen. Und weil der Dorfladen als Bürgergenossenschaft geführt werden soll, liege es dann an der Akzeptanz der Schapdettener, ob er realisiert wird oder nicht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1537094?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F1781774%2F1781792%2F
Eltern zwischen Angst und Hysterie
Noch ist keinem Kind wirklich etwas passiert – dennoch sind die Eltern in den Schul- und Kita-Bezirken, in denen Jungen und Mädchen von Fremden angesprochen wurden, in großer Sorge.
Nachrichten-Ticker