Pfadfinderschaft Nottuln
Ein Lastwagen voller Steine

Nottuln -

Möglicherweise starten die Pfadfinder noch in diesem Frühjahr mit ersten Arbeiten für ihr neues Vereinsheim.

Mittwoch, 06.03.2013, 19:03 Uhr

Da kam Freude auf – ein Lkw der Firma Giesker &  Laakmann brachte nun den Nottulner Pfadfindern einen Haufen Steine: Genau 22 Paletten Klinker, zu verwenden für das Außenmauerwerk und für einen Teil des Innenmauerwerks des neuen Pfadfinderheimes. Die Geschäftsführer der Firmen Klinkerwerke Hagemeister und Spedition Giesker & Laakmann, Christian Hagemeister und Hubert Laakmann, übergaben an den Stammesvorsitzenden Markus Schürkötter und Tobias Vieth, Bauausschussvorsitzender, diese großzügige Spende für den geplanten Neubau auf dem Gelände „Scoutland Yard“.

Die Verantwortlichen der Pfadfinderschaft zeigten sich hocherfreut: „Damit können wir einen erheblichen Teil des Rohbaus als gesichert ansehen. Den beiden Firmen sind wir zu besonderen Dank verpflichtet“, betonte Markus Schürkötter. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass nach Klärung abschließender organisatorischer und finanztechnischer Fragen möglicherweise noch im Frühjahr mit den ersten Arbeiten am Vereinsheim begonnen werden kann.

Bis dahin seien aber noch einige Aktionen der Pfadfinderschaft wie zum Beispiel die Teilnahme am Hagebaumarkt-Angrillen und die Ostereieraktion in Vorbereitung. „Bereits heute möchte ich alle Mitglieder und Förderer der Pfadfinder und auch alle sonstigen Interessierten einladen zum Osterfeuer am Ostersonntag “, freut sich Stammesvorsitzender Markus Schürkötter auf eine große Gästeschar.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1547240?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F1781774%2F1781781%2F
Nachrichten-Ticker