Lokale Wirtschaft
Gemütliches Ambiente schaffen

Nottuln -

„Hausbau, eine nicht alltägliche Herausforderung“, betonte am späten Freitagnachmittag Geschäftsführer Hubertus Geiping anlässlich des Richtfestes auf dem Rohbau der neuen Filiale des Bäckereiunternehmens Geiping an der Bodelschwinghstraße.

Sonntag, 14.07.2013, 21:07 Uhr

Eine ganze Reihe von Hemmnissen galt es zu überwinden, erinnerte der Bauherr – vom tragischen Tod des ursprünglichen Architekten bis hin zum nicht enden wollenden Dauerfrost. Um so mehr freute sich Geiping , dass nun mit Architekt Markus Wiekowski und dem Bauunternehmen „Futura Bau“ das Projekt Bäckerei-Café zügig Formen angenommen habe. Geiping dankte allen Beteiligten und freute sich, dass die Baustelle unfallfrei geblieben ist.

„Die Handwerker haben absolut präzise gearbeitet“, berichtete anschließend Architekt Wiekowski, sodass der Bau schneller als erwartet vorangegangen sei. Traditionsgemäß begab sich anschließend Zimmermann Heinrich Wannigmann in luftige Höhe, um auf Hochdeutsch und auf Platt den Segen für das neue Haus zu erbitten. Alles Gute und geschäftlichen Erfolg wünschte im Namen der Gemeinde stellvertretender Bürgermeister Heinz Rütering dem Lüdinghauser Bäckereiunternehmen .

Die Eröffnung des Bäckerei-Cafés ist für den Oktober geplant. Dann werden im Innern des Cafés, das im Stil eines alten Lockschuppens gebaut wird, an die 100 Sitzplätze zum Verweilen einladen. Und im Café-Garten sollen weitere Tische und Stühle stehen. „Wir legen Wert auf ein gemütliches Ambiente“, betonte Hubertus Geiping, „damit sich Jung und Alt wohl fühlen.“ Für die Kleinsten werde es eine Spielecke geben. Etwa 15 bis 20 Arbeitsplätze werden durch das neue Bäckerei-Café geschaffen. Unterschiedliche Tätigkeitsfelder seien noch zu besetzen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1785700?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F1781774%2F1879996%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker