Private Baumpflanzung an der Kreisstraße 18 in Nottuln
Politik für den Erhalt der 60 Platanen

Nottuln -

Die 60 Platanen an der Dülmener Straße (K 18) in Nottuln haben einen weiteren prominenten Fürsprecher: Es ist der Nottulner Gemeinderat.

Donnerstag, 17.10.2013, 10:10 Uhr

Einstimmig hat der Rat am Dienstagabend eine Resolution an den Kreis Coesfeld verabschiedet mit dem Ziel eines Erhalts der Platanen – und zwar vorrangig an der Dülmener Straße .

Zur Erinnerung: Der Roruper Günther Ring hat privat und ohne Wissen der Behörden vor rund zwei Jahren die 60 Platanen gepflanzt – zur Verschönerung des Landschafts- und Straßenbildes. Die private Aktion stößt auf viel Zustimmung in der Bevölkerung. Dass ein solches Vorgehen auch eine kritische Seite hat, sah Grünen-Fraktionssprecher Moriz Hegemann : „Wenn das jeder machen würde . . .“ Grundsätzlich ist die Aktion für die Grünen jedoch eine „klimapolitisch und gestalterisch begrüßenswerte Maßnahme“. Und da die Bäume schon stehen, sollte ihnen nun Bestandsschutz gewährt werden.

Zustimmung kam von allen im Rat vertretenen Parteien: CDU, SPD , UBG und FDP. Nur Michael Blümer (SPD) mahnte kritisch: „Was ist, wenn die Wurzeln den Radweg beschädigen und dieser dann für Rollstuhlfahrer nicht mehr nutzbar ist?“, gab er den Hinweis einer Bürgerin weiter. Ein Aspekt, da waren sich alle Ratsmitglieder einig, den der zuständige Kreis Coesfeld bei seiner Abwägung sicherlich berücksichtigen wird.

Mit dem einstimmigen Votum des Rates und der Resolution im Gepäck will Bürgermeister Peter Amadeus Schneider nun den direkten Kontakt zum Landrat aufnehmen, um die Zukunft der Bäume zu erörtern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1981578?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F1781774%2F2072654%2F
WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker