St.-Martinus-Grundschule Nottuln
Erster Preis auf Bundesebene

Nottuln -

Einen tollen Erfolg konnte jetzt die St.-Martinus-Grundschule beim bundesweit ausgetragenen Heureka-Wettbewerb verbuchen: Justus Große-Westermann (Klasse 4a) belegte in der Bundeswertung einen ersten Platz unter den mehr als 700 Teilnehmern in seiner Altersklasse.

Dienstag, 01.07.2014, 19:07 Uhr

Der Heureka-Wettbewerb mit dem Oberthema „Weltkunde“ wurde am 2. April ausgetragen, teilt die Schule mit. Alle Schüler des dritten und des vierten Jahrgangs beider Standorte der St.-Martinus-Grundschule nahmen daran teil. Der Multiple-Choice-Wettbewerb richtet sich an die Jahrgangsstufen drei bis acht und findet zeitgleich in allen teilnehmenden Schulen statt. Abgedeckt werden drei Themengebiete: Historisches und aktuelles Zeitgeschehen, Geografie/Erdkunde und politische Grundkenntnisse/allgemeines Weltwissen. Zu jedem Gebiet werden jeweils 15 Fragen gestellt. Die Auswertung erfolgte zentral.

Neben Justus Große-Westermann konnte Schulleiter Heinz Rönnebäumer schulintern noch folgende Sieger auszeichnen (einige Plätze sind wegen Punktgleichheit mehrfach belegt):

Dritter Jahrgang: 1. Preis: Piet Zittrich (Klasse 3b); 2. Preis: Elena Campos-Westhoff (Klasse 3b); 2. Preis: Charlotte Fecker (3. Jg. Schapdetten ); 2. Preis: Justus Schlüter (Klasse 3b); 3. Preis: Luca Gesmann (Klasse 3b); 3. Preis: Lynn Hinsenhofen (Klasse 3a); 3. Preis: Catharina Schürmann (Klasse 3a).

Vierter Jahrgang: 1. Preis: Felix Bartel (4. Jg. Schapdetten); 1. Preis: Moritz Sasse (Klasse 4b); 2. Preis: Sophia Georgiew (Klasse 4b); 2. Preis: Emily Heitmann (Klasse 4a); 2. Preis: Malin Jacobs (4. Jg. Schapdetten); 3. Preis: Finn Rütten (Rabenklasse).

Alle Preisträger erhielten ansprechende Sachpreise mit einer entsprechenden Urkunde. Sämtliche Teilnehmer erhielten ebenfalls einen kleinen Preis und eine Teilnahmeurkunde.

Auch die Klassenlehrerinnen – Kerstin Kluck (4a), Annelie Dreisbach und Beate Bartlett (4b), Lisa Blome (Rabenklasse), Bettina Leifeld (Klasse 3a), Veronika Kraft und Martina Weber (Klasse 3b) sowie Veronika de Carné (3./4. Jg. Schapdetten) – waren begeistert über soviel Allgemeinbildung ihrer Schülerinnen und Schüler.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2575481?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F2580287%2F4849152%2F
Nachrichten-Ticker