Schüleraustausch
Dreisprachiges Resümee

Nottuln -

Eine ereignisreiche Woche ließen polnische und deutsche Jugendliche im Johanneshaus mit einem Abschiedsfest ausklingen. Die Schüler aus Chodziez waren Gäste des Gymnasiums und der Familien der Gymnasiasten.

Dienstag, 09.12.2014, 06:12 Uhr

Vielsprachige Erinnerungen: Die
Vielsprachige Erinnerungen: Die Foto: Marita Strothe

Eine ereignisreiche gemeinsame Woche ließen polnische und deutsche Jugendliche am Sonntagabend im Johanneshaus Revue passieren. Dort ging mit einem Abschiedsfest der Besuch der Gäste aus Chodziez zu Ende, die in den Familien Nottulner Gymnasiasten zu Gast waren.

Mit ihren Lehrern Beata Swiderska und Oskar Nojszewski waren die Achtklässler des Miejskie Gimnazjum Chodziez am 1. Dezember mit dem Bus aus der polnischen Partnerstadt eingetroffen. Am Montagmorgen hieß es dann, zunächst wieder Abschied zu nehmen.

Die Schülerinnen und Schüler erinnerten am Abschiedsabend gruppenweise in polnischer, deutscher oder auch in englischer Sprache an ihre Erlebnisse. Die jungen Polen hatten in der vergangenen Woche nicht nur Gelegenheit, in den Unterricht des Gymnasiums Nottuln hineinzuschnuppern und Münster zu besuchen. Die Nottulner Lehrerinnen Dorle Canisius und Mechthild Wegener-Ewert hatten ein Programm vorbereitet, das die polnischen Jugendlichen unter anderem gemeinsam mit ihren Gastgebern für eine Nacht ins Jugendgästehaus nach Düsseldorf führte. Das Haus war Ausgangspunkt, um Düsseldorf mit seinem Weihnachtsmarkt und die dortige Kletterhalle kennenzulernen.

Auch einen Fotowettbewerb gab es am Sonntagabend zu bewerten. Eindeutig erhielt das Motiv von Olivia und Gerda den meisten Applaus der Schüler, Eltern und Lehrer – und beide freuten sich über einen Fotorahmen als Gewinn.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2931423?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F2580287%2F4849147%2F
Protest gegen Thilo Sarrazin
Vor der Hiltruper Stadthalle wird gegen den Auftritt von Thilo Sarrazin demonstriert.
Nachrichten-Ticker