25. Rocknacht
Woodstock zum Jubiläum

Nottuln -

Die Rocknacht feiert Jubiläum: Am 21. März (Samstag) findet sie zum 25. Mal statt. Wir sprachen mit den drei DJs.

Dienstag, 17.03.2015, 07:03 Uhr

„Wir rocken die Baumberge! Ob Hardrock oder Rock of Heart, alles ist dabei. Hauptsache Rock, Hauptsache Tanzen!“ Am Samstag (21. März) ist es wieder so weit: Um 20 Uhr beginnt in der Gaststätte Denter (Burgstraße 7) die 25. Rocknacht .

Mit Sicherheit dabei sind die Klassiker von Deep Purple, Led Zeppelin, AC/DC, den Rolling Stones oder Jethro Tull, aber auch Musik von Status Quo, Sweet, Kiss und den Doors wird aufgelegt. Die Rocknacht beginnt dieses Mal mit einem einstündigen Woodstock-Special. 60 Minuten lang wird ein Zusammenschnitt des legendären Festivals gespielt. Mit dabei: Santana, The Who, Joe Cocker, Jimi Hendrix und einige mehr. Ab 21 Uhr folgt dann „Rock Nonstop“ bis 2 Uhr nachts.

Um Mitternacht werden zum 25. Jubiläum die Supercharts gespielt. Das sind die Stücke, die in den vergangenen 24 Rocknächten am häufigsten in die Charts gewählt worden sind. Daraus kann das Publikum dann den Superhit Nr. 1 aus den 24 vergangenen Rocknächten wählen. Wie immer gibt es dabei zwei Gutscheine für die Gaststätte Denter zu gewinnen.

Der Eintritt beträgt 5 Euro. Ein Großteil davon wird an eine gemeinnützige Organisation gespendet. Aktuelle Infos, vor allem Fotos der letzten Rocknächte, findet man auf der Homepage: www.rockforum-nottuln.de. Hier kann auch schon im Vorfeld der Rocknacht online abgestimmt werden.

Bevor die Party startet, hat WN-Redakteur Frank Vogel mit den drei DJs Robert Hülsbusch , Klaus Lipper und Klaus Möllers gesprochen.

Wie ist die Idee zur Nottulner Rocknacht eigentlich entstanden?

Robert Hülsbusch: Auf den meisten Partys wird nur um Mitternacht „Satisfaction“ von den Rolling Stones gespielt. Das war uns zu wenig Rockmusik. Deshalb haben wir vor 13 Jahren zur ersten Rocknacht eingeladen und schnell festgestellt: Damit füllen wir eine echte Marktlücke.

Wie werden die Lieder, die gespielt werden, ausgesucht?

Klaus Möllers: Wir haben einen großen Fundus von Rockstücken, aus denen wir unsere Playlisten für die jeweilige Rocknacht erstellen. Dabei versuchen wir natürlich, möglichst den Geschmack unserer Gäste zu treffen. Dass wir nun die 25. Rocknacht feiern, zeigt: Es ist uns bisher ganz gut gelungen.

Entwickelt sich das musikalische Programm weiter oder werden immer wieder dieselben beliebten Hits gespielt?

Klaus Lipper: Es gibt Stücke, die immer wieder gespielt werden. Die sind halt stark vom Publikum nachgefragt. Andererseits probieren wir auch immer Stücke aus, die nicht so bekannt sind. Gute neue Rockstücke werden natürlich auch gespielt.

Sie sind drei DJs. Hat jeder von Ihnen ein Lieblingsstück?

Klaus Lipper: Thunder­struck von AC/DC.

Robert Hülsbusch: Ten Years After, Love like a Man.

Klaus Möllers: Am Fenster von City.

Gibt es auch Lieder, die Sie selbst nicht mögen, die aber die Gäste immer wieder gerne hören?

Klaus Lipper: Stücke, die nur grenzwertig noch als Rock zu bezeichnen sind, mag ich nicht.

Robert Hülsbusch: Ja, zum Beispiel „We will rock you“ von Queen oder „Sexy“ von Westernhagen. Die werden aber aufgelegt – und die Tanzfläche ist voll.

Klaus Möllers: Eisregen. Das ist eine 1995 gegründete deutsche Dark-Metal-Band aus der thüringischen Kleinstadt Tambach-Dietharz. Die wurde mal gewünscht. Furchtbar!

Kommen die Gäste aus einer (musikalischen) Generation?

Klaus Möllers: Nein, das Publikum ist sehr gemischt. Vom Alter zwischen 20 und 60 (lacht). Aber der Großteil der Tänzerinnen und Tänzer ist schon ein wenig älteren Datums, so wie wir.

Sie haben den Erlös der Rocknacht immer wieder gespendet. Wie viel Geld ist das ungefähr gewesen? Und was wurde unterstützt?

Robert Hülsbusch: Wir konnten über 10 000 Euro in den vergangenen Jahren spenden. Wir haben viele Projekte in Nottuln unterstützt, zum Beispiel die Hausaufgabenhilfe der Evangelischen Kirche. Aber wir haben auch in Krisengebieten in der ganzen Welt geholfen, zum Beispiel in Afghanistan. Eine Übersicht findet man übrigens auf unserer Internetseite www.rockforum-nottuln.de

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3139539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849134%2F4849144%2F
Nachrichten-Ticker