Gymnasium Nottuln
Internationale Kontakte

Nottuln -

15 Jugendliche vom Collège Rousseau aus Genf sind derzeit zu Gast am Nottulner Gymnasium.

Dienstag, 21.04.2015, 20:04 Uhr

Schüleraustausch: Stellvertretender Bürgermeister Paul Leufke hieß die Gäste vom Collège Rousseau aus Genf und ihre Gastgeber vom Gymnasium Nottuln willkommen.
Schüleraustausch: Stellvertretender Bürgermeister Paul Leufke hieß die Gäste vom Collège Rousseau aus Genf und ihre Gastgeber vom Gymnasium Nottuln willkommen. Foto: Marita Strothe

Es ist der nunmehr sechste Schüleraustausch, und die Freude darüber ist unvermindert groß. Auch bei der Gemeinde Nottuln , die solche internationalen Jugendkontakte sehr begrüßt. Entsprechend herzlich hieß stellvertretender Bürgermeister Paul Leufke am Dienstagmittag 15 Jugendliche vom Collège Rousseau aus Genf und ihre Lehrerinnen Monica de Meyer und Carolyn Gallis in der von-Aschebergschen Kurie in Nottuln willkommen. Begleitet wurden die Besucher aus der Schweiz von ihren gastgebenden Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Nottuln, dem stellvertretenden Schulleiter Ralf Cyrus und Lehrerin Dorle Canisius, die zusammen mit ihrer Kollegin Mechthild Wegener-Ewert den einwöchigen Schüleraustausch geplant hat.

Am Montagabend trafen die Teilnehmer des sechsten Schüleraustausches mit dem Zug in Appelhülsen ein. Abwechslungsreich wird sich die Woche für Gäste und Gastgeber gestalten. Neben der Teilnahme am Unterricht im Gymnasium sind viele Besichtigungen geplant. Neben verschiedenen Zielen im Münsterland wird es am Freitag auch in die Landeshauptstadt Düsseldorf gehen. Nach einem individuellen Programm am Wochenende werden die Schüler aus Genf am Montag die Heimreise antreten – sicher um viele neue Kontakte und Erfahrungen reicher.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3207987?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849134%2F4849143%2F
Die Römer sind auf dem Vormarsch
Angriff!Grimmig gucken können die Freizeit-Legionäre Ralf Koritko, Carsten Kraft und Niels-Benjamin Hahn (v.l.) schon. Wilfried Gerharz Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker