DLRG feiert 40-jähriges Bestehen
Nottuln wird zu Lummerland

Nottun -

In ihrem Jubiläumsjahr richtet die Nottulner DLRG das Landesjugendtreffen-Westfalen mit fast 1000 Teilnehmern aus.

Donnerstag, 14.05.2015, 12:05 Uhr

Am Pfingstwochenende verwandelt sich Nottuln in eine Insel mit zwei Bergen und wird bevölkert von Kindern und Jugendlichen aus ganz Nordrhein-Westfalen. Unter dem Motto „Lummerland – Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ ist die DLRG-Ortsgruppe Nottuln Ausrichter des Landesjugendtreffens , das vom 23. bis zum 25. Mai (Samstag bis Montag) in der Baumbergegemeinde stattfinden wird. Zu Spiel, Sport und Spaß werden 850 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – die meisten im Alter zwischen sieben und 13 Jahren – aus 31 Ortsgruppen erwartet. Außerdem kommen rund 100 Helfer aus verschiedenen Ortsgruppen.

Dass das Landesjugendtreffen überhaupt in Nottuln stattfinden kann, ist schon für sich genommen eine große Leistung. „Wir sind die mit Abstand kleinste Kommune, die das Treffen ausrichtet, aber wir haben es trotzdem geschafft, alle Teilnehmer und Mitarbeiter unterzubringen“, freut sich Marcel Schwaf vom Orga­Team. Die ersten Überlegungen, erzählt er, habe man bereits im Jahr 2011 angestellt. Schon damals schalteten sich die Schwimmer mit dem Sportverein DJK Grün-Weiß Nottuln kurz, dessen Fußballabteilung bekanntlich immer ihr Pfingstturnier veranstaltet. Die Kicker verzichten diesmal ausnahmsweise auf ihre Veranstaltung, um den Schwimmsportlern den Weg freizumachen. „Der Sportverein ist uns sehr entgegengekommen“, ist Marcel Schwaf dankbar. „Sonst wäre das nicht gegangen.“

So aber konnte die Bewerbung auf den Weg geschickt werden. Und weil die DLRG-Ortsgruppe in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert, wünschte man sich 2015 als Jahr der Austragung. Den Zuschlag hat Nottuln bekommen, und seitdem wird kräftig vorbereitet. „Der Landesjugendvorstand unterstützt uns organisatorisch, aber die meiste Arbeit haben natürlich wir als Ausrichter“, erzählt Marcel Schwaf. Die rund 1000 Gäste werden in der St.-Martinus-Grundschule und im Gymnasium untergebracht. Übrigens auch die Nottulner Schwimmer. „Das gemeinsame Übernachten ist ja ein ganz wichtiger Teil so eines Treffens, da sollen unsere rund 90 Teilnehmer natürlich auch mit dabei sein.“

Die Helfer, die für Küche, Programm und vieles mehr zuständig sind, werden bereits am Freitag anrücken. Am Samstag kommen dann ab 12 Uhr die Teilnehmer. Offiziell eröffnet wird das Landesjugendtreffen dann um 14.30 Uhr von der DLRG-Landesverbandspräsidentin Anne Feldmann, von Bürgermeister Peter Amadeus Schneider und vom Nottulner DLRG-Vorsitzenden Manfred Stegemann.

Anschließend werden die Kinder und Jugendlichen zwei Tage lang dem Lummerland-Motto entsprechende Angebote bekommen, so werden zum Beispiel der Drache Frau Mahlzahn und die berühmte Dampflok Emma gebastelt. Außerdem wird überall gespielt. Die Schulen, die Mehrzweckhalle und die Gemeindewiese bieten dafür ausreichend Platz. Disko und Kino gehören zum Programm, der Baumberge-Express macht kleine Rundtouren ins Dorf – und natürlich wird es für die Schwimmerinnen und Schwimmer auch Spaß im Wasser geben.

Am Montag endet das Landesjugendtreffen mit dem Aufräumen und einem Abschlussspiel. Dass das Fest für die Kinder und Jugendlichen ein schönes Erlebnis wird, das hoffen die Nottulner Gastgeber natürlich. Marcel Schwaf ist optimistisch: „Wir sind selbst in den vergangenen sechs, sieben Jahren zu den Landesjugendtreffen gefahren. Und das Interesse unserer Mitglieder daran ist immer größer geworden.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3253453?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849134%2F4849142%2F
Ortsverbände signalisieren Unterstützung
Neuer FDP-Ratsfraktionschef: Jörg Berens
Nachrichten-Ticker