Kunst im Rathaus
Naturwissenschaft und Kunst vereint

Nottuln -

Druckgrafiken von Manfred Hesse sind ab Freitag (31. Juli) im Nottulner Rathaus zu sehen.

Mittwoch, 29.07.2015, 23:07 Uhr

Naturwissenschaft und Kunst – für Manfred Hesse kein Gegensatz, sondern eher eine kreative Symbiose. Der Biologe und Künstler steht mit seinen Druckgrafiken im Mittelpunkt der nächsten Ausstellung in der Reihe „Kunst im Rathaus “.

Vom 31. Juli bis zum 30. September sind die ungewöhnlichen Werke unter dem Ausstellungsmotto „Wahrnehmungen“ im Nottulner Rathaus zu sehen. Die offizielle Ausstellungseröffnung findet am Sonntag (2. August) um 10 Uhr statt.

Der Biologe Manfred Hesse zeigt in seinen Werken seine Auseinandersetzung mit Naturphänomenen, mit Erkenntnissen der Naturwissenschaften und ebenso mit bedeutsamen kulturellen Kunstwerken. Daneben findet Selbst-Erlebtes seine Aufmerksamkeit.

Der Ausstellungstitel „Wahrnehmungen“ deutet auf den persönlichen Bezug, auf die persönliche Sichtweise, den besonderen Blickwinkel hin. Beim Anschauen der Bilder kann durch die Art der Darstellung auch bei oft gesehenen Motiven die Wahrnehmung bereichert werden.

Die Druckgrafiken sind oftmals in der Technik der „verlorenen Form“ mit einer einzigen Druckplatte hergestellt worden: Mit dieser Druckplatte können nach einem ersten Druck durch Weiterbearbeiten der Platte und erneutem Drucken auf dasselbe Blatt verschiedenste Farb- und Formvarianten konzipiert werden. Innerhalb einer Auflage entstehen dadurch erhebliche Abweichungen, so dass jedes Blatt einem Unikat vergleichbar ist. Ein Nachdruck ist unmöglich.

Farbenfrohe Drucke ergänzen schlichte einfarbige Grafiken, die sehr aufwendig im Linol-Hochdruckverfahren erstellt wurden.

Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag um 10 Uhr sind alle Bürger willkommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3413859?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849134%2F4849140%2F
Polizei Münster erwartet mehrere Tausend Demonstranten
Protest gegen AfD-Empfang: Polizei Münster erwartet mehrere Tausend Demonstranten
Nachrichten-Ticker