Gymnasium und VHS
Schüler für Office fit gemacht

Nottuln -

Gymnasium Nottuln und Volkshochschule kooperieren. Ein Dozent der VHS hat 44 Schülern der Klassen 6 und 7 in die Office-Programme von Microsoft eingeführt.

Donnerstag, 10.09.2015, 20:09 Uhr

Fit am PC: 44 Schüler absolvierten einen Office-Kurs der VHS.
Fit am PC: 44 Schüler absolvierten einen Office-Kurs der VHS. Foto: Gymnasium Nottuln

Der Anfang ist gemacht. Das Gymnasium Nottuln und die Volkshochschule Coesfeld-Billerbeck-Nottuln-Rosendahl sind erfolgreich in ihre Zusammenarbeit gestartet. Am Gymnasium wurden jetzt 44 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 7 im Rahmen einer freiwilligen AG am Nachmittag durch einen VHS-Dozenten in die Office-Programme von Microsoft eingewiesen. Schulleiter Holger Siegler , der dieses Projekt der VHS vorgeschlagen hatte, ist mehr als zufrieden und spricht von einer „hervorragenden Kooperation“ zwischen der Volkshochschule und dem Gymnasium. Auch die Schüler selbst seien begeistert, freut sich Siegler. Ihr einhelliger Wunsch sei es, den Kurs fortzusetzen.

Seitdem die Volkshochschule nun über eigene Räumlichkeiten in Nottuln verfügt (Niederstockumer Weg) und damit auch „ein Gesicht hat“ (VHS-Direktorin Dr. Mechtilde Boland-Theißen), ist die VHS bemüht, nicht nur das klassische Weiterbildungsangebot auszuweiten, sondern verstärkt auch Projekte mit Kooperationspartnern durchzuführen. Der Vorschlag des Gymnasiums für einen Office-Kurs kam dabei wie gerufen.

Und ein solches Angebot macht auch Sinn. „Der Umgang mit Word, Excel und Powerpoint steht nicht im Lehrplan, wird in der Schule aber vorausgesetzt“, sagte VHS-Bereichsleiter Jürgen Rasch anlässlich eines Pressegesprächs über die Perspektiven der VHS-Arbeit in Nottuln. Und Schuldirektor Holger Siegler weiß aus Erfahrung: „Viele Schüler sagen zwar, sie seien im Umgang mit dem Computer fit. Doch wenn es um die systematische Anwendung von Office-Programmen geht, dann geraten viele doch an ihre Grenzen.“

Das Gymnasium kann mittlerweile auf eine gut ausgebaute IT-Infrastruktur blicken. „Die Gemeinde Nottuln hat in diesem Bereich in den vergangenen Jahren erfreulicherweise viel investiert“, betont Siegler im WN-Gespräch. So verfügen alle Klassenräume nicht nur über einen stationären Beamer, die Schule hat auch zwei neu ausgestattete Informatikräume.

In diesen Räumen wurden die 44 Schüler der Klassen 6 und 7 in das Softwarepaket Office eingeführt. Dabei haben sie nicht nur vertiefte Kenntnisse in Word, Excel und PowerPoint erworben, sondern sich auch intensiv mit sinnvollen Strategien zur Internetrecherche auseinandergesetzt. „Möglich war dies nur, weil die Volkshochschule mit Martin Seggewiß einen sehr kompetenten und engagierten Dozenten zur Verfügung gestellt hat“, betont Schulleiter Siegler.

Weil dieser erste Kurs, der aus Mitteln der VHS und durch einen Eigenanteil der Schüler finanziert wurde, so erfolgreich verlaufen ist, denken Gymnasium und VHS gemeinsam über die Ausweitung des Angebots auf andere Jahrgangsstufen nach. Holger Siegler: „Ich möchte erreichen, dass die älteren Jahrgänge direkt nach den Herbstferien ebenfalls dieses Angebot nutzen können.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3500279?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849134%2F4849138%2F
Eine Extra-Portion Selbstbewusstsein für Merle
Merle Böwering steht im Finale der Kika-Sendung „Dein Song“. Sie sagt über die Erfahrungen, die sie dort bislang schon gemacht hat: „Ich bin stärker geworden.“
Nachrichten-Ticker