Kabarett mit Walter Sittler
„Kommen Sie zum Schluss“

Nottuln -

Walter Sittler liest aus dem Buch „Letzte Zugabe“ von Dieter Hildebrandt. Der bekannte Schauspieler kommt auf Einladung des Gymnasiums und des Aktionskreises Joao Pessoa nach Nottuln.

Samstag, 19.12.2015, 10:12 Uhr

Eine letzte Zugabe hinterließ der große deutsche Kabarettist Dieter Hildebrandt. Schauspieler Walter Sittler liest in Nottuln die letzten Texte des verstorbenen Meisters.
Eine letzte Zugabe hinterließ der große deutsche Kabarettist Dieter Hildebrandt. Schauspieler Walter Sittler liest in Nottuln die letzten Texte des verstorbenen Meisters. Foto: Mathias Bothor

„Und ich melde mich geziemend zurück.“ Wer sich hier zurückmelden wollte, war Dieter Hildebrandt, seines Zeichens Kabarettist. Aber nicht irgendein Kabarettist, sondern ein Meister seines Faches. Indes: Zurückmelden wird sich Dieter Hildebrand leider nicht mehr. Er starb am 20. November 2013. Für sein letztes geplantes Programm „Kommen Sie zum Schluss, Hildebrandt“ hob sich der Vorhang nicht mehr.

Trotzdem gibt es jetzt in Nottuln eine „letzte Zugabe“. Am 2. Februar (Dienstag) liest der bekannte Schauspieler und Filmproduzent Walter Sittler die letzten Texte des großen Meisters. Veranstalter ist das Gymnasium Nottuln in Zusammenarbeit mit dem Aktionskreis Joao Pessoa.

Der sympathische Mime Walter Sittler wurde von Dieter Hildebrandt nicht nur als Schauspieler, sondern auch für sein politisches und soziales Engagement geschätzt. Sittler liest in Nottuln aus dem Buch „Dieter Hildebrandt – Letzte Zugabe“ (Verlag Blessing). Es enthält die Texte, mit denen sich Dieter Hildebrandt in 2013 bis zu seinem Tode beschäftigt hat. Sie zeigen Hildebrandt als Meister der satirisch-kämpferischen Auseinandersetzung, des witzigen Kommentars grotesker Vorgänge, des unerbittlichen Aufklärers, der kritisch, aber auch lustig war. Walter Sittler verleiht diesen letzten Gedankenblitzen Hildebrandts so viel Authentizität, dass der Meister wohl seine helle Freude daran hätte.

Für das kulturelle Highlight am 2. Februar um 20 Uhr im Forum des Gymnasiums startet heute (Samstag) der Kartenvorverkauf. Eintrittskarten sind zum Preis von 25 Euro (Abendkasse 30 Euro) in Nottuln in der Stiftsbuchhandlung Maschmann und in Havixbeck in der Buchhandlung Janning erhältlich. Wegen des großen Publikumsinteresses empfiehlt sich ein frühzeitiger Kartenerwerb (vielleicht auch als Weihnachtsgeschenk).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3694942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849134%2F4849135%2F
WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker