Kunst im Rathaus Nottuln
Farbenfrohe Momentaufnahmen

Nottuln -

Schüler des Gymnasiums Nottuln zeigen ihre Arbeiten im Rathaus der Gemeinde. Am Sonntag fand die offizielle Eröffnung mit Bürgermeisterin Manuela Mahnke statt.

Sonntag, 10.04.2016, 18:04 Uhr

Am Sonntag wurde die neue Rathausausstellung mit Arbeiten von Schülern des Nottulner Gymnasiums eröffnet. Mit dabei Bürgermeisterin Manuela Mahnke (Mitte) sowie Lehrerin Wiebke Tiessen und Lehrer Arne Bülow.
Am Sonntag wurde die neue Rathausausstellung mit Arbeiten von Schülern des Nottulner Gymnasiums eröffnet. Mit dabei Bürgermeisterin Manuela Mahnke (Mitte) sowie Lehrerin Wiebke Tiessen und Lehrer Arne Bülow. Foto: Dieter Klein

In den Gängen des Rathauses gab es schon so manche, längst vergessene Bilderschau . Die neueste Ausstellung, erst seit Sonntag geöffnet, toppt alle auf erfrischende Weise. Denn hier zeigen Schülerinnen und Schüler zweier Kunstklassen des Gymnasiums Nottuln mit erstaunlicher Begabung und Ehrlichkeit. Einmal Bilder von sich selbst und dann noch sehr gelungene, impressionistisch anmutende Licht- und Farbräume.

Beeindruckt würdigten die ersten Besucher die Bilder der beiden Kunstklassen der Stufen „Q1“ und „EF“. Geführt und kunstpädagogisch betreut von Wiebke Tiessen und Arne Bülow . Wenn auch die meisten Formate eine Größe von 30 mal 40 Zentimeter haben, gibt es doch Ausnahmen, wie die auffallend große Facharbeit der 17-jährigen Schülerin Wilma Räkers, die sich konturenhaft selbst in Szene gesetzt hat.

Schüler stellen im Rathaus aus

1/5
  • Foto: Dieter Klein
  • Foto: Dieter Klein
  • Foto: Dieter Klein
  • Foto: Dieter Klein
  • Foto: Dieter Klein

„Schwarz-weiß, weil das Leben nun mal nicht immer farbig ist“, wie ihre Lehrerin bewusst unterstreicht. Auch nicht süßlich verkitscht, sondern, in quadratischer Aufteilung mit Erinnerungen und Alltagsszenen angereichert. Mal ist es nur ein Teddy, dann ein Kreuz, ein Vogel oder Teil einer Wiese, eine Geige oder ein Friedhof. Offen und doch soweit verschleiert, dass die junge Künstlerin den wahren Kern ihrer wichtigen Erinnerungen für sich behalten kann.

Bei den detailliert dargestellten Gesichts-Darstellungen fällt vor allem das „Lippenbekenntnis“ von Hanni-Marie Ehlert auf. Farbtechnisch beeindruckend gemalt und zugleich frechfröhlich optimistisch.

Weiterhin sind in der Ausstellung farbenfrohe Momentaufnahmen zu sehen. „Schließlich sollten die Kursteilnehmer möglichst exakt flüchtige Impressionen festhalten, bevor diese wieder verschwinden“, so Arne Bülow.

Bürgermeisterin Manuela Mahnke jedenfalls zollte der Ausstellung hohe Anerkennung: „Sie stellen eine große Bereicherung für unsere Reihe Kunst im Rathaus dar. Ich selbst würde mir gerne das ein oder andere Bild auch zu Hause aufhängen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3922196?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849121%2F4849130%2F
Vor Unterhaching-Spiel: Video-Interview mit Danilo Wiebe
Fußball: 3. Liga: Vor Unterhaching-Spiel: Video-Interview mit Danilo Wiebe
Nachrichten-Ticker