Arminia-Oldies unterwegs
Zwischen Schietwetter und Sonne pur

Appelhülsen -

Die Arminia-Oldies waren in zwei Gruppen auf der Insel Fehmarn. Während die erste wettertechnisch Pech hatte, freute ich die zweite über herrliche äußere Bedingungen.

Mittwoch, 18.05.2016, 19:05 Uhr

Von herrlichem Sonnenschein wurde die Mai-Gruppe begleitet, die den Safari-Park „Knutenborg“ in Dänemark besuchte.
Von herrlichem Sonnenschein wurde die Mai-Gruppe begleitet, die den Safari-Park „Knutenborg“ in Dänemark besuchte. Foto: SV Arminia Appelhülsen

Die Arminia-Oldies sind von ihrer Jahresfahrt von der Ostsee zurückgekehrt. Auf Fehmarn hatten insgesamt 85 Oldies in zwei Busgruppen je fünf Urlaubstage verbracht. In der Ferienanlage in Burg fühlten sich alle Teilnehmer sehr gut untergebracht. Leider spielte das Wetter bei der April-Gruppe nicht mit, sogar Schnee und Hagel gab es. Ganz anders im Mai: Sonne pur mit etwas Wind.

Auf der Anreise gastierten beide Gruppen im Hamburger „Planten- und Blomen-Park“. Wegen starken Regens wurden im April die Teilnehmer allerdings wieder frühzeitig eingesammelt. Nach einer Rundfahrt auf Fehmarn und in der Stadt Burg stand das „Meeresmuseum“ auf dem Programm.

Der anschließende Tagesausflug führte zu verschiedenen Zielen. Die April-Gruppe „schipperte“ bei heftigem Wind von Grömitz per Schiff nach Travemünde. Erst dort wurde man für die viele „Schaukelei“ entschädigt: Die Strandpromenade war sehenswert.

Die Mai-Gruppe hatte das Glück, dass der Safari-Park „Knutenborg“ im Grenzgebiet Dänemarks geöffnet hatte. Insgesamt circa sechs Stunden fuhren die Arminen mit dem Bus durch den Park und waren beeindruckt von Natur und Tieren.

Der letzte Tag stand im Zeichen der Strandpromenade von Grömitz, im April mit viel Regen, im Mai bei Sonnenschein. Zum Abschluss folgte noch der Besuch im Kloster Cismar mit Führung in der Klosteranlage.

Das Ziel für 2017 wurde per Abstimmung ermittelt: Wieder in der letzten Woche im April und in der zweiten Woche im Mai geht‘s zur Donau, und zwar in die Region Regensburg/Kelheim, wobei das Altmühltal und der Donaudurchbruch (per Schiff) Schwerpunkte sein werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4013943?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849121%2F4849129%2F
Nachrichten-Ticker