LEADER-Region Baumberge
Touristisches Profil ausbauen

Nottuln/Darup -

Die Lokale Arbeitsgruppe der LEADER-Region hat den ersten zwei Projekten zugestimmt. Es geht um ein Backhaus-Projekt in Darfeld und um ein Strategie-Projekt der Baumberge-Touristik.

Mittwoch, 13.07.2016, 20:07 Uhr

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Nach der erfolgreichen ersten Sitzung der Lokalen Arbeitsgruppe wurden die Teilnehmer noch auf dem Gelände vom „Alten Hof Schoppmann“ in Darup herumgeführt.
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Nach der erfolgreichen ersten Sitzung der Lokalen Arbeitsgruppe wurden die Teilnehmer noch auf dem Gelände vom „Alten Hof Schoppmann“ in Darup herumgeführt. Foto: projaegt

Die neue Förderperiode für 2016 des EU-Förderprogramms LEADER hat gerade erst begonnen und schon tut sich etwas in der Region Baumberge : In seiner ersten Sitzung auf dem Alten Hof Schoppmann in Darup hat der Lokale Arbeitsgruppe (LAG) der LEADER-Region Baumberge positiv für zwei Projekte abgestimmt, berichtet das Regionalmanagement in einer Pressemitteilung. „Wir möchten Menschen in der Region Baumberge dazu bewegen, sich vor Ort zu engagieren. Und mit der Abstimmung über die zwei neuen Projekte ist ein erster Schritt getan“, sagte Heinz Öhmann , Bürgermeister von Coesfeld und Vorsitzender der LEADER-Region „Baumberge“.

Das erste Projekt „Bau und Einrichtung eines Backhauses im Generationenpark Darfeld “ (146 800 Euro) kommt aus Rosendahl. Mit dem Backhaus möchte der Heimatverein der heutigen Generation das traditionelle Brotbacken wieder nahebringen. Geplant sind Backkurse, Veranstaltungen, aber auch der tägliche Verkauf. Das Backhaus soll jedoch kein „reines“ Gebäude zum Brotbacken sein, sondern auch einen Treffpunkt für Gäste und Interessierte.

Und auch das zweite beschlossene Projekt „Baumberge Touristik 2026“ (52 000 Euro) startet jetzt in die Beantragungsphase. „Mit diesem Projekt soll ein Strategieplan für die nächsten zehn Jahre geschaffen werden, mit dem die Region Baumberge ihr Angebot und die regionaltouristische Profilierung ausbauen und langfristig halten kann“, sagte Öhmann. Gemeinsam mit regionalen Partnern und den Kommunen sollen mehr attraktive und zeitgemäße Angebote für Groß und Klein geschaffen werden.

Ein Projekt auf die Beine zu stellen, soll für jeden mit einer guten und passenden Idee machbar sein. Deswegen hat das Regionalmanagement Baumberge eine neue Broschüre kreiert. „Mit dieser Broschüre wollen wir über die Umsetzung des LEADER-Programms in der Region informieren und wertvolle erste Hinweise für die LEADER-Akteure geben“, erklärt Alexander Jaegers , Geschäftsführer des Projektbüros „projaegt“ und Leiter des Regionalmanagements.

Das Heft ist in drei Hauptabschnitte unterteilt: Von der Idee zur Beantragung, von der Bewilligung bis zum Abschluss und vom Projektende bis zur formalen Nacharbeit. „Für alle drei Teile gibt es anschauliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen, so dass sich auch Neulinge schnell zurechtfinden.“ Ergänzt wird die Broschüre durch ein Glossar, wichtige Links und Wissenswertes rund um aktuelle Förderperiode.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4159218?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849121%2F4849127%2F
Zwei Tote nach Angriff in Straßburg
Sicherheitskräfte haben den Straßburger Weihnachtsmarkt nach dem Angriff abgeriegelt.
Nachrichten-Ticker