Kolpingsfamilie Appelhülsen
Tipps gegen Einbrecher

Appelhülsen -

Beim Kolping-Gedenktag in Appelhülsen wurden nicht nur langjährige Mitglieder geehrt. Auch die Polizei war gekommen.

Dienstag, 29.11.2016, 18:11 Uhr

Die Jubilarehrungen nahmen die beiden Vorsitzenden der Kolpingsfamilie Appelhülsen, Stefan Riegelmeyer (Mitte) und Markus Falke (r.), vor. Urkunden, Anstecknadeln und ein Präsent nahmen entgegen (v.l.): Ulrich und Ramona Grosse Wiesmann, Wolfgang Geers, Karsten Herglotz und Markus Fleige.
Die Jubilarehrungen nahmen die beiden Vorsitzenden der Kolpingsfamilie Appelhülsen, Stefan Riegelmeyer (Mitte) und Markus Falke (r.), vor. Urkunden, Anstecknadeln und ein Präsent nahmen entgegen (v.l.): Ulrich und Ramona Grosse Wiesmann, Wolfgang Geers, Karsten Herglotz und Markus Fleige. Foto: Bernd Eßmann

Am ersten Advent begann der Kolping-Gedenktag der Kolpingsfamilie Appelhülsen mit einem feierlichen Wortgottesdienst, der von Gudrun Gellenbeck und den beiden Vorsitzenden Stefan Riegelmeyer und Markus Falke gestaltet wurde. Anschließend waren die Mitglieder zum gemeinsamen Frühstück im Bürgerzentrum Schulze Frenkings Hof eingeladen. 78 Personen hatten sich dazu angemeldet.

Eine Mitarbeiterin der Kreispolizeibehörde Coesfeld gab den Mitgliedern der Kolpingsfamilie nach dem Frühstück einige wertvolle Tipps, wie man sich vor Einbrechern schützen kann. Sie gab Hinweise, worauf zu achten ist, damit es den Einbrechern nicht zu leicht gemacht wird, ins Haus einzudringen.

Außerdem gab sie auch noch Tipps, wie man Fenster und Türen nachrüsten kann, damit ein Einbrecher kein leichtes Spiel hat in eine Wohnung zu gelangen. Die meisten Einbrüche geschehen tagsüber durch Aufhebeln von Fenster und Türen. Unterstützt wurde die Referenten dabei von einer Fensterbau-Firma.

Im Anschluss daran ehrten Stefan Riegelmeyer und Markus Falke einige Mitglieder für ihre langjährige Treue zur Kolpingsfamilie. Sie überreichten ihnen eine Urkunde, eine Anstecknadel und ein kleines Präsent.

Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Ulrich und Ramona Grosse Wiesmann und Markus Fleige. Wolfgang Geers wurde für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Karsten Herglotz. Zu den Jubilaren gehören auch noch Reinhard Ballaschk und Volker Scheipers (25 Jahre), Elisabeth und Franz-Josef Goette (40 Jahre) und Ferdinand Heimann und Johannes Reher (50 Jahre Mitglied).

Zum Abschluss des Kolping-Gedenktages wurde noch eine Reihe Erinnerungsfotos von den verschiedenen Veranstaltungen des zu Ende gehenden Jahres gezeigt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4467793?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849121%2F4849123%2F
Ruhender Verkehr in der Debatte: 110 Autos könnten weg
Doris Krause (M.) nahm die Erfahrungen der Bewohner ins Protokoll auf. Die Verwaltung wollte genau diese speziellen Kenntnisse, um die Parkplatzbewirtschaftung zu verbessern.
Nachrichten-Ticker