Kommunalpolitik
Müllabfuhrgebühren sinken leicht

Nottuln -

Die Ersparnis ist gering, dennoch dürfen sich die Bürger darüber freuen: Für die Müllabfuhr werden sie 2017 weniger zahlen müssen.

Mittwoch, 07.12.2016, 22:12 Uhr

Die Müllabfuhrgebühren werden im nächsten Jahr leicht sinken. 
Die Müllabfuhrgebühren werden im nächsten Jahr leicht sinken.  Foto: Ulrich Gösmann

Gut Nachricht für die Bürger: Die Gebühren für die Müllabfuhr im nächsten Jahr werden sinken, allerdings nur geringfügig. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde am Dienstagabend einstimmig beschlossen.

Den Spielraum für die Gebührensenkung ermöglicht ein Überschuss aus den vergangen Jahren, der nun gebührenmindernd in die Kalkulation einfloss. Um durchschnittlich knapp 3 Prozent sinken die Gebührentarife. Je nachdem, welche Tonnengröße und Leerungsrhythmus die Haushalte gewählt haben, ergibt sich eine Einsparung von etwa 3 bis 7 Euro.

FDP-Ratsherr Helmut Walter wunderte sich über die gestiegenen Kosten für den Wertstoffhof (+18 000 Euro). Das sei für ihn nicht nachvollziehbar, weshalb die Verwaltung das einmal prüfen sollte.

Anderer Ansicht war CDU-Ratsherr Markus Lunau . Am Wertstoffhof wurden Verbesserungen durchgeführt, er wird mehr als bisher von den Bürgern angenommen. Lunau: „Die gestiegenen Kosten verwundern mich nicht.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4485913?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849121%2F4849122%2F
Ahlenerin mit 111 Jahren als Komparsin am Set
Das Filmteam hat die 111-jährige Hazno Dülek, hier mit Urenkelin Sarah (6), ins Herz geschlossen. Erkan Acar, Neil Dülek, Alexander Schubert, Sükrü Dülek, Bjarne Mädel, Adrian Topol und Alexander von Glenck (v.l.) begleiten sie durch die kurze Szene am Marktplatz.
Nachrichten-Ticker