„Fair Trade Gemeinde“
Ausgezeichnete Teilnehmer

Nottuln -

Dass Nottuln „Fair Trade Gemeinde“ ist, verdankt sich vor allem dem Engagement des Aktionskreises Joao Pessoa. Aber der hat auch die andere Akteure im Blick.

Samstag, 17.12.2016, 19:12 Uhr

Eine (kopierte) Urkunde 
Eine (kopierte) Urkunde  Foto: Hugo Hattrup

Im Herbst vergangenen Jahres ist der Gemeinde Nottuln der Titel „ Fair Trade Gemeinde“ verliehen worden. Diese Auszeichnung bekommen Kommunen, deren Rat und Verwaltung sowie eine Reihe von Institutionen, Vereinen und auch Gruppen sich verpflichten, fair gehandelte Produkte wie zum Beispiel Kaffee, Tee, Säfte oder Schokolade zu verwenden. Außerdem müssen eine Reihe von Geschäften und Gaststätten faire Produkte anbieten.

Nun hat der Aktionskreis Joao Pessoa , der die damalige Zertifizierung in die Wege geleitet hatte, die verliehene Urkunde kopiert und den beteiligten Geschäften, Gaststätten und Cafés in einem Rahmen überreicht. Die teilnehmenden Geschäftsleute können diese Urkunde in ihren Geschäftsräumen aufhängen, um so auf das Angebot von fair gehandelten Waren hinzuweisen, erklärt der Aktionskreis.

Die folgenden Geschäfte und Gaststätten nehmen an dem Projekt „Fair Trade Town“ teil und haben deshalb vom Aktionskreis eine Urkunde bekommen: BioNette Natur- und Reformwaren; Blickfang Blumenhaus; 18|97 Café am Longinusturm; Dettener Dorfladen; Edeka-Markt Kretschmer; Ratsschänke Böcker-Menke und Teitekerl Pankokenhus.

„Der Kauf von fair gehandelten Produkten trägt übrigens auch zur Bekämpfung von Fluchtursachen bei, weil den Erzeugern dieser Produkte in der sogenannten Dritten Welt ein gerechter Preis garantiert wird, der ein ausreichendes Einkommen sichert“, schreibt der Aktionskreis Joao Pessoa abschließend in seiner Pressemitteilung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4505024?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F4849121%2F4849122%2F
Nähe zum Sport bleibt im Dunkeln
Im Zuge des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs an zwei Kindern wird auch die Nähe des Beschuldigten zum Sport diskutiert. Hier eine Beispielszene eines A-Jugendspiels aus Karlsruhe.
Nachrichten-Ticker