Strickrunde in Appelhülsen
Beeindruckender Einsatz

Appelhülsen -

Gestrickte Decken helfen bei bitterkalten Nächten. Die Frauen der kfd-Strickrunde haben schon viele Decken gestrickt.

Freitag, 05.05.2017, 06:05 Uhr

Wie viele Kilometer Wolle sie schon „verstrickt“ haben, ist unbekannt. Dennoch ist klar: Die kfd-Strickrunde zeigt großen Einsatz.  
Wie viele Kilometer Wolle sie schon „verstrickt“ haben, ist unbekannt. Dennoch ist klar: Die kfd-Strickrunde zeigt großen Einsatz.   Foto: Dieter Klein

Mehr als 500 Decken hat die Strickrunde der kfd Appelhülsen seit Beginn ihrer Aktivität im Jahre 2007 bereits gefertigt. Decken für Hilfsorganisationen in Lourdes oder für Kinderkrankenhäuser in den afrikanischen Ländern Togo und Ghana. „Denn dort sind die Nächte oft bitterkalt.“

Jetzt geht die Runde, zu der Monika Lenz , Elfriede Wiegers, Marianne Hoffmann , Maria Görtz, Susi Thesing, Dagmar Küpper, Christel Reher, Hildegard Juhnke, Brigitte Melzig, Gertrud Henke, Elisabeth Wennemer und Hannelore Wiglinghoff gehören, erst einmal in die Sommerpause.

Am 1. Mittwoch im Oktober treffen sie sich wieder im Pfarrheim. Dann klappern bei Kaffee, Kuchen und Klönschnack die Nadeln, um neue Werke aus Wolle zu fertigen. Wolle, die den Frauen zumeist gespendet wird.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4811092?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker