Kindertheater
Von der heißen Sandwüste bis zum kalten Nordpol

Nottuln -

Für die Jungen und Mädchen aus vier Kitas in Nottuln war der Besuch im Forum des Gymnasiums sehr spannend. Dort war Mareike Lenz mit ihrem Kindertheater zu Gast und spielte die musikalische Geschichte von Hanna und Honk.

Mittwoch, 10.05.2017, 18:05 Uhr

Hanna und Honk, beste Freunde. Künstlerin Mareike Lenz spielt beide Rollen und holt zwischendurch auch immer wieder Kinder auf die Bühne.
Hanna und Honk, beste Freunde. Künstlerin Mareike Lenz spielt beide Rollen und holt zwischendurch auch immer wieder Kinder auf die Bühne. Foto: Iris Bergmann

„Hanna und Honk, beste Freunde, Mensch und Hund!“ Obwohl, so ein richtiger Hund war es ja nicht, der da oben auf der Bühne zusammen mit seiner Besitzerin Hanna sang. Es war ein riesiges weißes kuscheliges Etwas, namens Honk. Und der nahm sein Publikum, die Nottulner Kindergartenkinder, mit auf eine abenteuerliche Fantasiereise.

Auf der Bühne im Forum des Gymnasiums gab es Mondlicht. Denn es war Nacht und das Kissen vom Mädchen Hanna verwandelte sich in Stoffhund Honk. Der gute Honk hatte nur ein kleines Problem: Er hatte keinen Schwanz. Also machten sich Hanna und Honk mit dem Bett als Fluggerät auf den Weg zu einer Kuscheltierfabrik, um dem guten Honk einen Schwanz zu besorgen.

Auf den Weg dorthin haben die beiden allerlei Abenteuer zu überstehen. So plumpst Honk in einen Kamin und fällt sogar noch in einen Teich. Sie stranden in einer Oase in der Wüste und fliegen zum Nordpol. Und immer werden die Kinder aus dem Publikum zum Mitmachen angeregt oder gar auf die Bühne geholt. Selbst die Kleinsten folgen aufmerksam. Und beim Singen sind alle mit dabei.

Dass der lustige Honk und seine Hanna (beide gespielt von Mareike Lenz ) in Nottuln auftreten konnten, wurde vom Förderverein des Familienzentrums St. Gerburgis ermöglicht. Der Erlös des von Elternbeirat und Verein durchgeführten Kinderkleidermarktes ermöglichte es, das Musiktheater zu engagieren und dazu auch noch die Kinder des Liebfrauenkindergartens und des EFZ Marien- und Magdalenen-Kita einzuladen und mitzunehmen auf eine fantastische Stunde voller Erlebnisse.

Ach ja, für Honk gab es einen passenden Schwanz in der Kuscheltierfabrik. Allerdings geschah auf dem Rückflug nach Hause ein kleines Missgeschick mit dem Ventilator . . .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4825489?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker