Gedenkstein und Pulse of Europe
„Nottuln lebt die europäische Idee“

Nottuln -

Zahlreiche Nottulner haben sich am Sonntag an der „Pulse-of-Europe“-Veranstaltung beteiligt. Zuvor wurde im Rhodepark ein neuer Gedenkstein enthüllt.

Sonntag, 14.05.2017, 19:05 Uhr

Zahlreiche Bürger beteiligten sich mit Europafahnen und Luftballons an der „Pulse of Europe“-Aktion.
Zahlreiche Bürger beteiligten sich mit Europafahnen und Luftballons an der „Pulse of Europe“-Aktion. Foto: Iris Bergmann

„Diese Bäume sind ein sichtbares Zeichen einer intensiv gelebten Partnerschaft Nottulns mit Menschen und Gemeinden in Frankreich und Polen.“ Die drei Bäume, von denen Robert Hülsbusch vom Städtepartnerschaftskomitee Chodziez sprach, stehen im Rhodepark. Und zwischen diesen drei Bäumen steht nun ein kleiner Gedenkstein, der am Sonntag offiziell eingeweiht wurde. Verbunden mit der Einweihung fand in Nottuln erstmalig auch die Aktion „Pulse of Europe“ statt.

Gedenksteinenthüllung und Pulse of Europe

1/33
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann

„Die Einweihung mit einer Aktion für Europa zusammenzubringen, ist nicht verwunderlich“, so Hülsbusch weiter. „Denn der gemeinsamen Zukunft Europas wollen wir mit unseren Städtepartnerschaften dienen.“ Zusammen mit Hülsbusch hatten sich neben Bürgermeisterin Manuela Mahnke noch Vertreter der politischen Parteien, Vereine und Gruppen und interessierte Bürger im Rhodepark eingefunden. Alle hielten kleine oder große Europafahnen in der Hand, blaue Luftballons mit europäischen Sternen flatterten im Wind.

Günter Dieker vertrat den französischen Teil des Komitees und auch er plädierte für Europa: „Ich will nicht wieder vor Schlagbäumen stehen und hinter der Grenze Geld umtauschen.“ Und bekräftigte am Ende: „Es lebe Europa! Es lebe St. Amand-Montrond! Es lebe Chodziez! Es lebe Nottuln!“

Nachdem die Bürgermeisterin gemeinsam mit Jürgen Hilgers den kleinen Gedenkstein enthüllt hatte, machten sich die Anwesenden in einem Marsch auf den Weg zum Stiftsplatz im Ortskern, um gemeinsam zum ersten Mal die Aktion „Pulse of Europe“ zu begehen. Robert Hülsbusch las die zehn Leitsätze der Bewegung vor, die einen Bogen schlagen von „Europa darf nicht scheitern“ bis zu „Alle können mitmachen und sollen es auch“.

Bürgermeisterin Manuela Mahnke freute sich: „Auch Nottuln und seine Bürgerinnen und Bürger sind ab heute ein Teil dieser Bewegung.“ Und sie verwies auf die Wichtigkeit der partnerschaftlichen Beziehungen. „Nottuln lebt die europäische Idee“, so Mahnke stolz.

Als Robert Hülsbusch nach dem offiziellen Teil ans offene Mikrofon rief, gab es etliche Teilnehmer, die die Gelegenheit nutzten. Und allen Aussagen und teils berührenden Geschichten war eines gemein: die Überzeugung, dass Europa wichtig ist für Frieden, und der Stolz darüber, ein Teil Europas zu sein.

Zum Thema

Wer Interesse hat, die Bewegung „Pulse of Europe“ in Nottuln regelmäßig zu positionieren und mitzuorganisieren, kann sich bei Robert Hülsbusch per E-Mail melden:  robert@huels-busch.de

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4834120?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker