Nottulner Kunstbörse
Großer Dank an Ulli Messing

Nottuln -

Im interessanten Ambiente der Aschebergschen Kurie stellten fünf Künstler bei der diesjährigen Kunstbörse aus. Einer wurde besonders hervorgehoben.

Sonntag, 21.05.2017, 21:05 Uhr

Stellvertretender Bürgermeister Wolf Haase  (r.) freute sich, die Aussteller Ulli Messing, Cornelia Klein, Eleonore Müller, Andrea Aupers und Werner Kapuschat (v.l.) bei der offiziellen Eröffnung der Kunstbörse begrüßen zu dürfen.
Stellvertretender Bürgermeister Wolf Haase  (r.) freute sich, die Aussteller Ulli Messing, Cornelia Klein, Eleonore Müller, Andrea Aupers und Werner Kapuschat (v.l.) bei der offiziellen Eröffnung der Kunstbörse begrüßen zu dürfen. Foto: Marita Strothe

„Eine ganz herzlichen Dank“ sagte am Samstagabend Wolf Haase Ulli Messing bei der offiziellen Eröffnung der Nottulner Kunstbörse in der Aschebergschen Kurie. Der stellvertretende Bürgermeister lobte das Engagement, mit dem Messing seit Jahren erfolgreich Kunst in der Baumbergegemeinde präsent macht.

Auch die mit Messing gemeinsam ausstellenden Künstler, Andrea Aupers, Werner Kapuschat, Cornelia Klein und Eleonore Müller, schlossen sich der Wertschätzung an und spendeten ihm gerne Applaus.

Nottulner Kunstbörse

1/4
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Frank Vogel
  • Foto: Marita Strothe

Am Samstag und am Sonntag konnten die Kunstinteressenten die unterschiedlichen Werke der Künstler bewundern. Im Foyer der Aschebergschen Kurie präsentierte Eleonore Müller ihre großformatigen fantasievollen Fotografien an Stellwänden. „Jeder sieht etwas andres darin“, stellte sie schmunzelnd fest. Im Ratssaal im Obergeschoss warteten im Rund aufgestellte Arbeiten von Andrea Aupers, Werner Kapuschat, Cornelia Klein, Ulli Messing und Daniel Spitzer auf die Betrachter. Malereien, Holzschnitte, Fotografien und auch Glaskunst sprachen dort die Besucher an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4860991?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker