Kaufmannschaft Nottuln
Letzte Chance für Gewerbezelt

Nottuln -

Das Gewerbezelt zu Martinimarkt steht auf der Kippe. Wer hat eine Idee, wie das Zelt wieder attraktiv genutzt werden kann?

Mittwoch, 14.02.2018, 18:02 Uhr

Zu Martinimarkt wird auch stets ein Gewerbezelt aufgebaut. Die Kaufmannschaft sucht neue Ideen, wie das Zelt attraktiv genutzt werden kann.
Zu Martinimarkt wird auch stets ein Gewerbezelt aufgebaut. Die Kaufmannschaft sucht neue Ideen, wie das Zelt attraktiv genutzt werden kann. Foto: WN-Archiv/Johannes Oetz

Der Martinimarkt, das größte Volksfest der Region Baumberge, wird im November 2018 wieder traditionell mit Attraktionen und abwechslungsreichem Rahmenprogramm in Nottuln gefeiert. Wieder werden Tausende von Besuchern von nah und fern kommen und selbstverständlich würden sich diese auch wieder im Zelt der Kaufmannschaft Nottuln umschauen und informieren wollen. Das Gewerbezelt – ursprünglich als Plattform gedacht, in dem sich vor allem die heimischen Betriebe präsentieren – wird für die Kaufmannschaft Nottuln immer schwerer zu füllen. Nachdem die Kaufmannschaft im letzten Jahr einen neuen Ansatz probiert und eine reine Automeile organisiert hatte, wird für 2018 nach einer neuen Idee gesucht. Bereits im November appellierte die Kaufmannschaft an alle Nottulner, sich an der Ideensuche zu beteiligen. Nun läuft allmählich die Frist ab.

Daher weist die Kaufmannschaft abermals darauf hin, dass es dringend einer qualitativen und realistischen Idee bedarf und ruft die Nottulner dazu auf, den letzten Einsendetermin zu nutzen und Ideen bis zum 28. Februar (Mittwoch) auf Facebook oder unter der E-Mail-Adresse welcome@­kaufmannschaft-nottuln.de einzureichen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524659?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker